Weihnachtsgeschäft für Elektronik-Hersteller stark

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Das Jahresendgeschäft 2007 verläuft laut einer Befragung des Branchenverbands Bitkom für High-Tech-Unternehmen erfolgreich. So rechnen sogar ein Viertel der Anbieter mit einem besseren Weihnachtsgeschäft als 2007.

Weitere 70 Prozent erwarten Umsätze auf Vorjahresniveau. Diese positive Stimmung ist überraschend, haben doch viele deutsche Haushalte im vergangenen Weihnachtsgeschäft aufgrund der damals anstehende Mehrwertsteuererhöhung größere Anschaffungen vorgezogen.

Am stärksten gefragt sind im aktuellen Weihnachtsgeschäft wieder Flachbildfernseher, Multimedia-Handys und Digitalkameras. Ebenfalls beliebt sind Navigationssysteme und Multifunktionsgeräte, aber auch Software.
 
Und auch in das neue Jahr gehen Elektronik-Firmen äußerst zuversichtlich. 78 Prozent der Unternehmen erwarten 2008 steigende Umsätze. 16 Prozent rechnen mit einem stabilen Geschäft und nur sechs Prozent gehen von sinkenden Umsätzen aus. „Die Aussichten für die ITK-Branche sind gut“, berichtet Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. „Die Nachfrage von Wirtschaft, Staat und Privatkunden nach modernen Informations- und Kommunikationssystemen wird auch im kommenden Jahr kontinuierlich wachsen.“ Am stärksten gefragt seien Computer, Software und IT-Dienstleistungen.
 
Weiter verschärfen dürfte sich der Mangel an Fachkräften. In der Bitkom-Befragung gaben 64 Prozent der Unternehmen an, dass der Mangel an IT-Experten ihre Geschäftstätigkeit behindert. Das ist der höchste Wert seit dem Start der Umfrage im Jahr 2001. „Vor allem Software-Häuser und IT-Dienstleister suchen intensiv nach neuen Mitarbeitern“, meint Scheer. „Die besten Aussichten haben Programmierer und IT-Manager mit Hochschulabschluss.“ Deswegen fordert der Bitkom neue Ansätze im Bildungswesen und bei der Einwanderung. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum