„Wetten, dass..?“: Kerkeling oder Pilawa – oder doch alles anders?

69
53
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Einen Moment lang schien die Frage über die Nachfolge des „Wetten, dass..?“-Moderators Thomas Gottschalk geklärt, denn die WAZ titelte fälschlicherweise, dass nur Hape Kerkeling oder Jörg Pilawa als zukünftige Moderatoren in Frage kämen. Das ZDF dementierte auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN.

Anzeige

Mit sonstigen Informationen über die Gottschalk-Nachfolge hielt sich ZDF-Sprecherin Regina Henrich-Dieler reichlich bedeckt. Weder gab die öffentlich-rechtliche Anstalt weitere mögliche Kandidaten Preis, noch ließ sie sich Informationen über die konzeptionellen Vorstellungen zu „Wetten, dass..?“ mit neuem Moderator entlocken. Immerhin erfuhr DF, dass es bisher noch keinen Termin für eine „Wetten, dass…“-Show mit neuem Nachfolger gebe.
 
Heinrich-Dieler bestätigte, die von der WAZ-Gruppe zitierte Aussage des ZDF-Programmchef Thomas Belluts, dass im Herbst entschieden undvoraussichtlich zum Jahresende mitgeteilt werde, wer Nachfolgerin oderNachfolger wird. Bellut hatte in dem Interview mit der WAZ, das in den Samstagsausgaben erscheinensoll, erklärt, dass bis zur „Wetten, dass..?“-Sendung auf Mallorca, die Gottschalks letzte sein wird,keine Gespräche über dieGottschalk-Nachfolge stattfinden werden.

Diese sei jedoch nicht nur eine Personal-, sondern auch eine Konzeptentscheidung. Die Sendung müsse sich abheben von dem, was Thomas Gottschalk bisher getan hat. Der Moderator habe die Zuschauererwartungen geprägt. Daher sei die Frage, mit welchem Konzept die Samstagabendsendung in die Zukunft gehe, eng verknüpft mit der Besetzung der Moderation.



Jörg Pilawa und Hape Kerkeling, der für das ZDF gerade die Dokumentation „Unterwegs in der Weltgeschichte“ produziere, gehören für den ZDF-Programmchef zur Top-Liga der TV-Moderatoren. „Beide könnten das“, betonte Bellut (und bestätigte die ZDF-Sprecherin Heinreich-Dieler mit dem selben Wortlaut) ohne sich jedoch festzulegen, ob einer der beiden Kandidaten tatsächlich im Gespräch sei.



Gottschalk wird weiterhin im ZDF moderieren. Die Rolle des intelligenten, talkenden, unterhaltenden Star-Moderators soll sowohl in bestehenden Sendungen als auch in neuen Formaten beibehalten werden. Eine Beschränkung auf Galas wäre zu wenig. Möglich seien Sendungen zum Thema Musik, da der ZDF-Programmchef hervorhob, Gottschalk „liebt überhaupt alles, was mit Musik zu tun hat, und da gibt es viele Möglichkeiten“.
 
Sicher sei, dass der blonde TV-Moderator die Silvestersendung vor dem Brandenburger Tor präsentieren werde. Das sei der richtige Rahmen für ihn. Das ZDF werden dafür sogar die Sendezeit der Übertragung im Vergleich zum Vorjahr verlängern.





Tagsüber versucht die öffentlich-rechtliche Anstalt es ab kommenden Montag erst einmal mit einem neuen Format. Die tägliche Krankenhaus-Serie „Herzflimmern“ sei eine Serie mit Substanz und hoher Unterhaltungsqualität. Bellut hofft, dass das neue Format am Jahresende die 13 Prozent Marktanteil schafft.



 



 



Update 16.30 Uhr: ZDF-Reaktion auf DF-Anfrage



[js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

69 Kommentare im Forum

  1. AW: "Wetten, dass..?": Kerkeling oder Pilawa - oder doch alles anders? Wenn es denn schon unbedingt sein muss, dass Thommy aufhört , dann bitte wenigstens Hape! Keinen Pilawa für WD!
  2. AW: "Wetten, dass..?": Kerkeling oder Pilawa - oder doch alles anders? Hape ist für sowas ungeeignet.
  3. AW: "Wetten, dass..?": Kerkeling oder Pilawa - oder doch alles anders? Vielleicht löst Ihn sein Freund Günter J. ab ? Wer weiß........
Alle Kommentare 69 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum