„Wetten, dass..?“: Letzte reguläre Ausgabe – Rätseln um Koch

0
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Showmaster Thomas Gottschalk präsentiert seine letzte reguläre Ausgabe von „Wetten, dass..?“. Die ZDF-Unterhaltungsshow kommt an diesem Samstag um 20.15 Uhr live aus dem baden-württembergischen Offenburg.

Anzeige

Es ist die 195. Ausgabe der Show, die im Februar 30 Jahre alt geworden ist. Der 60 Jahre alte Gottschalk moderiert gemeinsam mit Michelle Hunziker (34). Nach der Show in Offenburg werden Gottschalk und Hunziker bis zum Jahresende noch vier Spezialausgaben des Show-Klassikers präsentieren. Danach ist für Gottschalk Schluss mit „Wetten, dass..?“, nach dann fast 25 Jahren als Moderator.

Gäste in Offenburg sind unter anderem Hollywood-Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Whoopi Goldberg, der US-Musiker Christopher Cross, der deutsche Schauspieler Ulrich Tukur und „Dr. House“-Darsteller Hugh Laurie. Die russische Operndiva Anna Netrebko wird gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem Sänger Erwin Schrott, auftreten. Schauspieler Jan Josef Liefers kommt an der Seite seiner Frau Anna Loos und deren Band Silly. Ebenfalls auf Gottschalks Wettsofa sitzen Kabarettistin Désirée Nick und Eduard Prinz von Anhalt. Auf der Bühne stehen die Tänzer des amerikanischen Pilobolus Dance Theatre.

Es ist die letzte Show im bekannten Format mit Gottschalk als Moderator. Am 18. Juni werden er und Hunziker die jährliche Spezialausgabe „Sommer-Wetten, dass..?“ live aus Palma de Mallorca präsentieren.

Für den Herbst hat das ZDF mit dem Moderatorenpaar drei „Wetten, dass..?“-Folgen geplant, die allerdings anders aussehen werden als die bisherigen Shows. Sie werden nach Angaben eines ZDF-Sprechers rückblickenden Charakter haben. Sie sollen die 30-jährige Geschichte der 1981 gestarteten Familiensendung mit Einspielfilmen und Gästen, mit Wetten sowie mit Show- und Musikeinlagen beleuchten. Diese Shows kommen am 8. Oktober aus Nürnberg, am 5. November aus Leipzig und am 3. Dezember aus Friedrichshafen am Bodensee.

Gottschalk hatte im Februar seinen Rückzug als „Wetten, dass..?“-Moderator angekündigt. In der Sendung zuvor, am 4. Dezember vergangenen Jahres, war Gottschalks Wettkandidat Samuel Koch aus dem südbadischen Efringen-Kirchen bei seiner Wette schwer gestürzt, die Sendung war daraufhin erstmals in ihrer Geschichte abgebrochen worden. Über Gottschalks Nachfolge wird seit dessen Rücktrittserklärung heftig spekuliert.

Der schwer verunglückte „Wetten, dass..?“-Kandidat Samuel Koch ist unterdessen nach einem Aufenthalt auf der Intensivstation wieder auf eine normale Pflegestation zurückgekehrt. Wie das Krankenhaus im schweizerischen Nottwil am Mittwoch mitteilte, sei Koch zur „optimalen Einstellung einer Schmerztherapie“ zwischenzeitlich auf eine Intensivstation verlegt worden. Es habe keine Lebensgefahr bestanden. Er befinde sich in einem „guten allgemeinen Zustand“. Die „Bild“-Zeitung hatte in ihrer Mittwochausgabe berichtet, Koch sei am Ostermontag auf die Intensivstation gebracht worden.

Gottschalk wird weiterhin im ZDF moderieren. Die Rolle des intelligenten, talkenden, unterhaltenden Star-Moderators soll sowohl in bestehenden Sendungen als auch in neuen Formaten beibehalten werden. Eine Beschränkung auf Galas wäre zu wenig. Möglich seien Sendungen zum Thema Musik, da der ZDF-Programmchef hervorhob, Gottschalk „liebt überhaupt alles, was mit Musik zu tun hat, und da gibt es viele Möglichkeiten“.
 
Sicher sei, dass der blonde TV-Moderator die Silvestersendung vor dem Brandenburger Tor präsentieren werde. Das sei der richtige Rahmen für ihn. Das ZDF werden dafür sogar die Sendezeit der Übertragung im Vergleich zum Vorjahr verlängern.





Tagsüber versucht die öffentlich-rechtliche Anstalt es ab kommenden Montag erst einmal mit einem neuen Format. Die tägliche Krankenhaus-Serie „Herzflimmern“ sei eine Serie mit Substanz und hoher Unterhaltungsqualität. Bellut hofft, dass das neue Format am Jahresende die 13 Prozent Marktanteil schafft.



 



 



Update 16.30 Uhr: ZDF-Reaktion auf DF-Anfrage



[dpa/ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum