Wieder mehr Zuschauer: Rückkehr des Musikfernsehens

35
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Deluxe Music verzeichnet mit 0,8 Prozent Marktanteil bei den 14-49-Jährigen im Juli den besten Monat seit Bestehen des Senders.

Für das Musikfernsehen ist der Juli ein Jubelmonat, denn er zeigt: das Musikfernsehen ist beliebter denn je. So sind die Zuschauerzahlen des frei empfangbaren 24-Stunden-Senders Deluxe Music kontinuierlich gestiegen. Im letzten Monat verzeichnete er den bis dato höchsten durchschnittlichen Marktanteil seit Senderbestehen. 0,8 Prozent schalteten ihn in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ein. 

Das heißt: Deluxe Music ist um 156 Prozent gegenüber dem gleichen Monat im Vorjahr gewachsen. Außerdem erzielte er am 14. Juli 2017 einen Tagesmarktanteil von 1,6 Prozent in der gleichen Zielgruppe. Eine kleine Sensation für den Spartensender. Die beliebtesten Formate waren „Hits Only“, „Kavka Deluxe“ und „Deluxe Top 25“. Sie erreichten im Juli in der Spitze bis zu 140.000 Zuschauer.
 
Ralf Hape, Vice President Sales Sky Media: „Das beachtliche Wachstum von Deluxe Music bestätigt die Relevanz von Musikfernsehen. In der Kernzielgruppe der Männer zwischen 30 bis 39 Jahren konnte Deluxe Music im Juli 2017 sogar einen durchschnittlichen Marktanteil von 3,4 Prozent erzielen. Damit bieten wir unseren Kunden ein attraktives Werbeumfeld. Bemerkenswert sind die herausragenden Affinitäten im Technikbereich.“
 
Ulrike Unseld, Verantwortlich bei High View für das Musikportfolio, ergänzt: „Im Juli haben wir durchschnittlich mehr als eine Million Zuschauer am Tag erreicht. Auch unser Schnitt auf das Jahrgesehen liegt bei über 1,1 Millionen Zuschauer (am Tag). Das sind Zahlen, die wir im letzten Jahr nur an einzelnen Tagen erzielen konnten und die unser kontinuierliches Wachstum belegen.“
 [tk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

35 Kommentare im Forum

  1. dann kommen hoffentlich auch wieder neue freie Musik-TV Sender... In anderen Ländern funktioniert das ja auch (siehe Hotbird). Ich nutze gerne Streamingplattformen - lasse mich aber genauso gerne von MusikTV Sendern berieseln (Stars TV, 4 Fun.... , Radefreccia usw.). Das eine schließt das andere nicht aus. Ich hab Ende der 80er Jahre als jugendlicher gerne MTV geschaut (noch englisch) aber auch dann Viva, Onyx bzw. VH1 - und bin damit sozusagen aufgewachsen. Mein Kinder kennen das nicht mehr - schauen aber trotzdem gerne via Hotbird auch die Musiksender. Ich denke daher, dass sich da auch neue Zuschauergruppen durchaus erschließen lassen.
  2. Das Hauptproblem ist eben, daß dieser schlecht gescriptete Reality-Mist wohl leider massenhaft geschaut wird, sonst sähe das Programm auf dem bestehenden MTV-Kanal ja auch anders aus.
Alle Kommentare 35 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum