Wildwest-Manieren auf Anga Cable

1
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Auch dieses Jahr bekamen Receiverhersteller auf der Anga Cable Besuch von Zollbeamten.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft beschlagnahmten die Beamten Set-Top-Boxen von Herstellern, die auf der Branchenmesse Anga Cable Geräte ausgestellt hatten.

Hintergrund der Aktion: Nach Ansicht der Patentverwertungsfirma Sisvel hätten die Hersteller gegen MPEG-Audio-Patente verstoßen, deren bekanntestes das MPEG-1 Audio-Layer III, kurz MP3, ist. 34 Receiver wurden den Angaben zufolge beschlagnahmt – sehr viel weniger als noch im letzten Jahr. Brisanz hatte das Ganze, weil die Auseinandersetzungen zwischen den Streitparteien nicht hinter den Kulissen, sondern im Licht der Öffentlichkeit direkt vor den Augen der Messebesucher ausgetragen wurde.

DIGITAL FERNSEHEN hat sich auf Spurensuche begeben, wieso diese Konfiszierungen stattgefunden haben, wer die Beteiligten sind und ob sich die Parteien geeinigt haben. Lesen Sie unseren aktuellen Bericht in der neuen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
 
Zum Inhaltsverzeichnis des neuen Hefts geht es hier. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum