„Wir brauchen nicht noch mehr Konfusion“

1
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit Premiere Sky plant der Bezahlsender Premiere eine eigenständige Satellitenplattform. DF sprach mit dem Geschäftsführer Wolfram Winter.

DF: Herr Winter, worin besteht der Unterschied zwischen Premiere Sky und dem aktuellen Premiere-Konzept?
 
Wolfram Winter: Premiere Sky veranstaltet selbst keine Programme, sondern vermarktet die Sender lediglich. Ein weiterer Unterschied ist das Angebot: Premiere Sky ist nur für Satellitenkunden erhältlich, alle anderen Angebote von Premiere gibt es auch im Kabel.

Was wird sich für den Satellitenkunden ändern? Braucht er neues Equipment oder wird es ein anderes Verschlüsselungssystem geben?
 
Wolfram Winter: Nein, es ändert sich nichts. Wir brauchen nicht noch mehr Konfusion. Premiere Sky kann über jeden für Premiere geeigneten Sat-Receiver empfangen werden. Der Kunde schließt ein Premiere Sky Abo ab – zu einem Preis, den wir noch exakt definieren müssen – und wird entsprechend freigeschaltet. Damit erhält er ein Bouquet aus einer ganzen Reihe verschiedener Sender, die er bisher nicht bekommen konnte.
 
Steht der Launch von Premiere Sky bereits fest?
 
Wolfram Winter: Da gibt es keine Änderung. Der rein technische Start soll am 1. September stattfinden. Vielleicht ein paar Tage eher oder später. Ein genaues Datum werden wir rechtzeitig kommunizieren.
 
Das komplette Interview können Sie in der nächsten Ausgabe unseres Magazins DIGITAL FERNSEHEN lesen. [ak]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum