Wisi auf der Light and Building 2006 in Frankfurt

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Niefern – Die Wilhelm Sihn Jr. und Co. KG zeigt vom 23. bis 27. April 2006 am Stand 09 in Halle 8.0, Gang G Produkte aus den Bereichen Empfangs- und Verteiltechnik.

Das System Wisi Mini Headend kombiniert die Möglichkeiten von Satellit und DVB-T mit denen des Kabels.

Mit den Modulen können freie und verschlüsselte digitale Satellitensignale sowie DVB-T Signale empfangen und in CATV-Kanäle aufbereitet werden. Zudem lassen sich damit analoge Sat-ZF Signale in PAL aufarbeiten. Die Basiseinheiten für die digitale Aufbereitung OM 01 für DVB-S und DVB-T sowie OM 03 für den Empfang und das Aufbereiten analoger Sat-Signale lassen sich mit dem Handset OK 41 A steuern und programmieren.
 
Die Value Line ist die nächste Generation von Hausanschluß- und Verteilverstärker von Wisi. Die Verstärker VX 24 und VX 25 werden in Dämpfung und Entzerrung vollständig elektronisch entweder mit dem Handset OK 41 A oder HMS-Transponder eingestellt. Mit dieser neuen Verstärkergeneration kommt Wisi den Anforderungen moderner HFC-Netze für sogenannte „Triple Play“ ( Video, Internet, Telefonie) Anwendungen nach, die ein durchgängiges unterbrechungsfreies Netz benötigen.

Der Multisystemquick umfaßt 16 Multischalter und zwei Sat-Verstärker. Sie bietet ein Sortiment für alle Anwendungsfälle mit 5 und 9 Eingängen zur Verteilung von Satellitensignalen in Wohnanlagen und Gebäuden mit bis zu 100 Teilnehmern und mehr.
 
Präsentiert werden auch die Mitglieder der neuen Wisi-Receiverfamilie für den Empfang von DVB-T sowie freien und verschlüsselte DVB-S Programmen. Hierzu gehören der DVB-S Festplattenreceiver OR 80 ebenso wie die DVB-S Receiver OR 20, OR 92 und OR 94. Für den DVB-T Empfang hält Wisi den OR 21 bereit. Der OR 70 ist ein DVB-C Receiver mit embedded Conax. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert