ZAK genehmigt zwei neue TV-Sender

8
26
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Sendervielfalt im deutschen Fernsehen bleibt groß. Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat zwei neuen Sendern die Zulassung erteilt und einem weiteren die Sendelizenz verlängert.

In den kommenden sieben Jahren dürfen sich die deutschen TV-Zuschauer auf neue Sender freuen. Denn die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat auf ihrer Sitzung am Dienstag in Norderstedt der RTV Broadcast & Contentmanagement GmbH die Zulassung zur Verbreitung von zwei Spartenprogrammen erteilt.

Dabei handelt es sich um die russisch-sprachigen Sender Nash Kinomir und Telebom/Teledom. Auf Nash Kinomir sind Filme aus der gesamten russischen Filmgeschichte zu sehen, während es sich bei Telebom/Teledom streng genommen um zwei Serien-Sender handelt, die sich einen Platz teilen. Bei ersterem handelt es sich um einen Kindersender, der russische Zeichentrick- und Jugendserien ausstrahlt, Teledom richtet sich dann eher an ein erwachsenes Publikum.
 
Verlängert wurde dagegen die Zulassung für das Kinderprogramm Junior von Studio 100 Media, das über die Sky-Plattform zu empfangen ist. Das Programm richtet sich an Kinder bis 13 Jahre und zeigt alte und neue Zeichentrickserien wie „Heidi“ oder „Die Biene Maja“ sowie Realserien und Spielfilme für Jugendliche und die ganze Familie. Kinder und deren Eltern dürfen sich auch in den nächsten sieben Jahren auf Junior freuen. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: ZAK genehmigt zwei neue TV-Sender Das trifft aber nicht auf die beliebte Plattform Astra 19,2 zu. Dort gab's, außer Teleshopping, schon seit Ewigkeiten keine neuen Sender mehr.
  2. Das ist aber Hotbird Russensender. Oder wird Astra jetzt russisch??Und wir lernen dann russisch über die 3.Programme, wie hieß das, achso ::"Russisch bitte". Na dann lastrovie oder so.
  3. Wer soll sich als Zuschauer freuen? Jedenfalls nicht die 90-95% ohne bzw. ohne ausreichende Russischkenntnisse. Noch dazu senden diese Sender nicht auf Astra, was die Freude der 10-5% noch weiter eindämmt. Somit eher heiße Luft oder eine Meldung für die Rubrik "sonstiges". Ich erinnere mich noch dunkel daran zurück, als es im Fernsehen noch keinen Zweikanalton, geschweige denn Stereo gab. Da gab es zuweilen Tage, als DDR F1 einen russischen Film in deutscher Synchronisation und DDR F2 den Film zeitgleich in Originalsprache ausstrahlte. Dann gab es in der Woche einen Sendeabschnitt, da hieß es auf DDR F2: "Für Freunde der russischen Sprache". Da wurde ein Film in russisch mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum