ZDF einigt sich mit Fernsehproduzenten

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Zur Förderung der deutschen Kreativwirtschaft hat das ZDF neue Rahmenrichtlinien mit den Fernsehproduzenten ausgearbeitet. Die Produzenten profitieren vor allem bei der Onlinenutzung von der neuen Vereinbarung.

Das ZDF wird von 2017 an Deutschlands Fernsehproduzenten vor allem für die Onlinenutzung ihrer Beiträge mehr Geld zukommen lassen. Das geht aus einer Vereinbarung zwischen dem Mainzer Sender und den Produzentenverbänden hervor, wie beide Seiten am Dienstag mitteilten.

Zu den Kernpunkten der Abmachung gehört, dass vollfinanzierte Auftragsproduktionen mit einem längeren Verbleib als 30 Tage in den ZDF-Telemedienangeboten einmalig mit bis zu einem Prozent mehr vergütet werden, als der Produktionsvertrag es vorsah. Die Kappungsgrenze liegt bei einem Volumen von 1,5 Millionen Euro.
 
Das ZDF will außerdem die Entwicklung erfolgreicher Programme und die Kreativwirtschaft mit ihren kleinen und mittelständischen Produktionsunternehmen fördern und einen Innovationsfonds in Höhe von jährlich zwei Millionen Euro Investition schaffen. Damit sollen zum Beispiel Projekt- und Stoffentwicklungsverträge finanziert werden. [dpa/kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum