ZDF-Exodus zu RTL: Privatsender wirbt nach Dirk Steffens weiteres Personal ab

11
1410
Frontal21-Trio wechselt vom ZDF zu RTL
© RTL / Andreas Friese
Anzeige

Nach „Terra X“-Mann Steffens wirbt RTL jetzt auch noch ein ZDF-Recherche-Team von „Frontal 21“ ab. Mit Manka Heise, Birte Meier und Christian Esser wechseln gleich drei preisgekrönte Investigativ-Kräfte vom ZDF zu RTL News.

Anzeige

Sie werden ab Sommer in Berlin eine neue Investigativ-Unit aufbauen, die bei Michael Wulf und Gregor Peter Schmitz in der Chefredaktion „Reportage, Dokumentation & Investigativ“ aufgehangen ist und crossmedial für alle Angebote der Gruppe inklusive „Stern“ tätig sein wird. Bereits im April hatte RTL für Aufsehen gesorgt, als es den langjährigen „Terra X“-Experten Dirk Steffens vom ZDF loseiste (DIGITAL FERNSEHEN-Bericht hierzu).

Manka Heise war seit 2011 Redakteurin bei „Frontal 21“. Dort fertigte sie investigative Beiträge sowie politische und gesellschaftliche Hintergrundberichte. Zuvor arbeitete sie als Redakteurin für das ARD-Politikmagazin „Kontraste“. Ihre journalistische Laufbahn begann die studierte Religionswissenschaftlerin und Anglistin mit ihrem Volontariat bei Spiegel TV/XXP. Anschließend war sie Redakteurin des Magazins „Spiegel TV“.

Dirk Steffens war offensichtlich nur der Anfang des ZDF-Exodus zu RTL

Birte Meier produzierte beim ZDF zuletzt als Redakteurin Dokumentationen. Sie kam 2007 zum ZDF-Magazin „Frontal 21“ und fertigte dort zwölf Jahre lang als Redakteurin investigative und hintergründige Beiträge und Dokumentationen zu Themen aus Politik und Wirtschaft. Davor war sie Redakteurin des Magazins „Spiegel TV“ und arbeitete als Autorin für verschiedene Medien, darunter ARD, arte und NDR. Birte Meier studierte Nordamerikastudien, Neuere Geschichte und Publizistik. 2020/21 war sie Fellow am Thomas Mann House.

Christian Esser war 20 Jahre lang Redakteur beim ZDF-Magazin „Frontal 21“ und produzierte dort investigative Dokumentationen und Beiträge. Der gelernte Bankkaufmann und studierte Germanist startete seine journalistische Laufbahn bei der „taz“, der „Süddeutschen Zeitung“ und dem „Spiegel“. Seine Sachbücher – das „Schwarzbuch Deutsche Bahn“ und „Die Vollstrecker – Wer für Unternehmen die Probleme löst“ – waren Beststeller. Christian Esser ist Mitglied im Vorstand von Netzwerk Recherche.

Für ihre Arbeit wurden Manka Heise, Birte Meier und Christian Esser mehrfach ausgezeichnet. So erhielten Birte Meier und Christian Esser 2019 den Umweltmedienpreis für den „Frontal 21“-Film „Retouren für den Müll – Schrottplatz Amazon“ und 2015 den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis für die ZDF-Dokumentation „Die große Samwer-Show – die Milliardengeschäfte der Zalando-Boys“. Christian Esser wurde für die Reportage „Mister Karstadt – der rätselhafte Nicolas Berggruen“ unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Für ihre „Frontal 21“-Dokumentation „Turbo, Tempo, Tesla – Elon Musk in Brandenburg“ erhielten Manka Heise und Christian Esser 2021 den Private-Medienpreis für Qualitätsjournalismus.

Quelle: RTL

Bildquelle:

  • df-frontal21-trio-zu-rtl: RTL
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. 3 Journalisten von Frontal 21 wechseln zu RTL? Oha, die privaten rüsten in der Informationsschiene wirklich auf.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum