ZDF kooperiert mit Netflix

0
46
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Zusammenarbeit statt Konkurrenz: So geht das ZDF nun gemeinsame Wege mit Netflix. Für eine Serie kooperiert der öffentlich-rechtliche TV-Sender mit dem internationalen Streamingdienst.

Anzeige

Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF kooperiert mit Streaming-Riese Netflix. Wie der Sender mitteilte, werden die Folgen einer neuen ZDF-Kinderserie außerhalb von Deutschland und Großbritannien über Netflix zu sehen sein. Die Serie wird produziert von der CBBC in Zusammenarbeit mit dem ZDF, ZDF Enterprises und Netflix. ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler zur Produktion der neuen Serie „Eine lausige Hexe“:  „Die Serie ist ein gelungenes Beispiel für unsere Strategie, Kräfte in geeigneter Form zu bündeln. ‚Eine lausige Hexe‘ wird Kinder international begeistern.“

Die Produktion verknüpft Realdreh mit 3D-Computergrafiken. Das Remake des englischen Kinderbuchklassikers „The Worst Witch“ soll zwölf Folgen inklusive einer Doppelfolge enthalten. Gedreht wird zu einem großen Teil in Großbritannien. Aufnahmen des „Hexeninternats“ wurden aber auf Burg Hohenzollern in Baden-Württemberg gemacht.
 
Ab 2017 wird die Serie in Deutschland zunächst exklusiv beim ZDF und KiKA zu sehen sein, außerhalb von Deutschland und Großbritannien nur bei Netflix. Danach will ZDF Enterprises die Sendung international vertreiben. [kk/kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum