ZDF und BBC kooperieren weiterhin: Neue Event-Formate geplant

1
347
ZDF und BBC Vertreterinnen und Vertreter
Foto: ZDF

Das ZDF hat laut eigenen Angaben seine Partnerschaft mit den BBC Studios verlängert und verspricht neue Dokus, Krimis und Event-Formate.

„Wir blicken auf eine äußerst fruchtbare Kooperation mit der BBC zurück. Seit 2019 arbeiten wir gemeinsam an hochwertigen und außergewöhnlichen Produktionen, die das ZDF-Programm bereichern und die Zuschauerinnen und Zuschauer begeistern. Wir freuen uns, diese Kooperation auch in Zukunft fortführen und weiter ausbauen zu können“, erklärt Programmdirektorin Dr. Nadine Bilke.

ZDF erhält Lizenztitel von BBC und plant neue Formate

Wie das der öffentlich-rechtliche Sender mitteilt, wollen der Sender und die BBC Studios in den kommenden Jahren weitere Dokumentationen wie beispielsweise „Mammals“ und „Asia“ umsetzen. Zudem soll das Abkommen jetzt auch für ZDFinfo ein Erstzugriffsrecht auf Lizenzprogramme und Presales sowie gemeinsame Koproduktionen vorsehen, heißt es in der Ankündigung.

Im fiktionalen Bereich wollen die Partner auf Koproduktionen wie die Krimiserie „The Chelsea Detective“ setzen. Zudem soll ein Ausbau von Event-Formaten erfolgen, so der Sender. Weiterhin verweist der Sender auf BBC-Titel wie „Make Me Famous“, „This is going to Hurt“ und „Mood“, die ZDF und ZDFneo dank der Lizenzvereinbarung auf dem deutschsprachigen TV-Markt sowie in der Mediathek anbieten können.

Quelle: ZDF

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum