ZDF und RTL räumen bei Internationalen Eyes & Ears Awards ab

0
40
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

ZDF und RTL gehen als großer Sieger aus den 13. Internationalen Eyes & Ears Awards hervor. Beide Sender heimsten bei der Design- und Promotion-Nabelschau der TV-Branche gleich acht Preise ein und wurden zudem mehrfach ausgezeichnet.

Anzeige

Abräumen konnte das Zweite Deutsche Fernsehen vor allem in der Kategorie TV/Film/Media-Design. Dort heimste der Sender gleich drei der begehrten Awards ein: Geehrt wurde er für die Beste Gestaltung Print- bzw. Plakatwerbung und Bestes neues Corporate Designpaket on air für ZDFkultur. Die Sendung „Montage“, die jeden Montagabend auf dem Spartensender Dokumentationen, Filme und Kurzreportagen zeigt, wurde zudem für die beste Programmlabelgestaltung geehrt.

Freuen konnte sich das ZDF zudem über den Eyes & Ears Spezialpreis Creation 2011, der ebenfalls an den Spartensender ZDFkultur ging. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass das TV-Design „zweifelsohne anders“ sei. Es orientiere sich nicht an aktuellen Fernsehbildern, „sondern provoziert unser Auge und steht für Kultur im 21. Jahrhundert“.

Für den privaten Konkurrenten RTL schlug die große Stunde in der Kategorie Promotion/Werbung/Image. Gleich vier Preise konnte der Privatsender in dieser Abteilung nach Köln entführen. Geehrt wurde er für die beste Sonderwerbeform und für die Kampagne des Boxkampfes zwischen Wladimir Klitschko und David Haye. Einen Würdigung erhielt zudem die Promotion-Kampagne für den James-Bond-Streifen „Ein Quantum Trost“. Und auch der Award für die beste 360°-Programm-Promotion-Kampagne für den Event-Film „Hindenburg“ ging an RTL.
 
Gut abgeschnitten haben aber auch das Schweizer Radio und Fernsehen und ProSiebenSat.1, die insgesamt vier Preise ergattern konnten. Constantin Medien durfte für das Fußball-IPTV-Angebot „Liga total!“ der Deutschen Telekom und den eigenen Sender Sport1 ebenfalls ein Quartett von Auszeichnungen entgegennehmen, unter anderem für die Online-Mediathek „Sport1 Mediencenter“ als „Beste programm-, film-, format- bzw. contentbezogene Website“.
 
In der Regel werden die Preise im Rahmen der Medientagen München verliehen. Nach dem Tod des Geschäftsführenden Vorstandsmitglieds Wout Nierhoff am 9. Oktober hatte die Vereinigung die öffentliche Vergabe der Awards zur Würdigung ihres langjährigen Weggefährten abgesagt. Die Trophäen lässt der Verband den Gewinnern in diesem Jahr per Postzukommen.

Die europäische Auszeichnung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien, Eyes & Ears of Europe, wurde in diesem Jahr bereits zum 13. Mal vergeben. Mit den Internationalen Eyes & Ears Awards werden in insgesamt vier Kategorien in 33 Unterbereichen und vier Spezialpreisen die besten Produktionsleistungen des Jahres ausgezeichnet. [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum