ZDFinfo soll durch Fusion von Programmbereichen gestärkt werden

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Durch eine Fusion der Programmbereiche ZDFinfo, ZDFzeit und ZDF.reportage soll die Position von ZDFinfo innerhalb der Senderfamilie gestärkt werden. Im gleichen Atemzug soll auch der vom Spartensender stark repräsentierte Bereich Dokumentation innerhalb des ZDF mehr Gewicht bekommen.

Das ZDF will die Programmbereiche ZDFinfo, ZDFzeit und ZDF.reportage fusionieren. Wie die Sendeanstalt am Mittwoch bekannt gab, soll der vereinigte Programmbereich ab dem 1. Januar 2014 unter dem Namen ZDFinfo, Gesellschaft und Leben firmieren. Eine besondere Rolle soll dabei dem Digitalkanal ZDFinfo zukommen, der schon jetzt als Koordinationsplattform für viele Innovationen innerhalb des Senderverbundes zuständig sei und zahlreiche erfolgreiche Formate im dokumentarischen Bereich entwickeln lasse.

Laut ZDF-Chefredakteur Peter Frey sollen ZDFzeit und ZDF.reportage hier verstärkt ihr Know-How mit einbringen, um den Dokumentationsbereich insgesamt innerhalb der ZDF-Chefredaktion zu stärken. Zudem soll die Zusammenarbeit zwischen ZDFinfo und dem Hauptprogramm durch die Fusion der einzelnen Programmbereiche gestärkt werden.
 
Leiter des neuen Programmbereichs wird Robert Bachem, der auch weiterhin seine Position als Redaktionsleiter des Senders ZDFinfo wahrnehmen wird. Die redaktionelle Leitung der Teilbereiche ZDFzeit und ZDF.reportage soll jedoch wie bisher bei Christian Deick und Harald Lüders verbleiben. ZDFinfo-Redaktionsleiter Bachem bewertet die Fusion der Programmbereiche positiv: „Der Zusammenschluss ist ein wichtiger Schritt, damit sich Dokumentationen und Reportagen innerhalb der ZDF-Chefredaktion noch schlagfertiger aufstellen.“[ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum