ZDFinfo wird von Frauen gemieden

27
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ein Jahr ist es her, dass sich der Spartensender ZDFinfokanal in ZDFinfo umbenannt hat. Seitdem haben sich die Quoten des Senders deutlich verbessert. Nur bei einer Zielgruppe kommt der Sender immer noch nicht an: Den weiblichen Zuschauern.

„Frauen meiden uns“, zitierte „Stuttgarter Zeitung“ den ZDF-Chefredakteur Peter Frey am Dienstag im Bezug auf den Spartensender ZDFinfo. Während die Entwicklung des Kanals in den letzten zwölf Monaten beim ZDF für Zufriedenheit sorgt, gibt die Zusammensetzung der Zuschauer den Verantwortlichen zu denken. So hat sich einerseits der durchschnittliche Marktanteil von ZDFinfo seit Anfang des Jahres bei allen Zuschauern vervierfacht. Laut „Stuttgarter Zeitung“ erreichte der Sender im Juli einen durchschnittlichen Marktanteil von 0,5 Prozent. Bei der werberelevanten Zielgruppe verfünffachte sich die Quote sogar: Im Juli wurden hier 0,6 Prozent Marktanteil erreicht. Andererseits herrscht bei den Zuschauern ein klarer Männerüberschuss, denn nur ein Drittel von ihnen ist weiblich, wie die „Stuttgarter Zeitung“ berichtet.

Das Info-Kürzel im Sendernamen würde das weibliche Publikum verschrecken, zitiert das Blatt Peter Frey weiter. Der Name würde aber trotzdem weiter bestehen bleiben, eine erneute Änderung stehe nicht zur Debatte. Man arbeite schon auf anderen Wegen daran, mehr Frauen für ZDFinfo begeistern zu können. Genauere Informationen dazu gibt es bisher aber nicht.
 
Während der geringe Frauenanteil und der rasante Quotenzuwachs allein den Sender schon hervorstechen lässt, ist auch ein anderer Aspekt sehr auffällig: So ist ZDFinfo laut „Stuttgarter Zeitung“ mit jedem zweiten Zuschauer unter 50 der jüngste öffentlich-rechtlich Sender – außer dem Kinderkanal natürlich. Ein Segen für das ZDF, denn der Fakt, dass mit dem Spartenkanal ZDFinfo auch Altersklassen erreicht werden, die mit dem dem Hauptprogramm nicht erreicht werden können, stärkt die Position der öffentlich-rechtlichen in der Diskussion um deren digitalen Spartenkanäle enorm. [hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

27 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDFinfo wird von Frauen gemieden Vielleicht wollen Frauen auch einfach nicht ständig irgendwelche Weltkriegsdokus in Dauerschleife sehen?
  2. AW: ZDFinfo wird von Frauen gemieden Nicht? Dann gibt es ihn doch, den Unterschied zwischen Männlein und Weiblein ...
  3. AW: ZDFinfo wird von Frauen gemieden Na Weltkriegsdokus gibts da aber nicht in Dauerschleife bzw. nur ganz selten. Angeblich soll das "Info" im Sendernamen abschrecken. Vielleicht möchten Frauen lieber "Berlin Tag&Nacht" schauen
Alle Kommentare 27 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum