Zeitung: Murdoch geht Formel-1-Übernahme mit Partner an

14
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Rupert Murdoch hat offenbar tatsächlich Interesse an einer Übernahme der Formel 1. Die Exor-Gruppe der italienischen Agnelli-Familie verhandelt laut Medienberichten mit Murdochs News Corporation über einen gemeinsamen Erwerb des weltweiten Rennzirkus.

Anzeige

Die börsennotierte Exor, die über eine Tochterfirma 30 Prozent der Anteile am italienischen Automobilkonzern Fiat hält, bestätigte laut der britischen Tageszeitung „Telegraph“ (Dienstagsausgabe) das gemeinsame Vorgehen mit der News Corporation des Medien-Giganten Murdoch.
 
In einem Stellungnahme betonten beide Unternehmen, man wolle in den kommenden Wochen und Monaten an potenzielle kleinere Partner und Interessengruppen der Formel 1 herantreten. Die Gespräche seien aber ergebnisoffen. Man könne derzeit noch nicht mit Sicherheit sagen, ob im Anschluss dem derzeitigen Formel-1-Inhaber CVC Capital Partners ein Angebot unterbreitet werde.

CVC Capital Partners hätte die Kontaktaufnahme durch Exor und News Corporation bereits bestätigt. Danach hätte James Murdoch ein freundiches Übernahmeangebot unterbreitet, welches sich noch in einer frühen Phase befindet und anerkenne, dass die Formel 1 seitens CVC Capital Partners aktuell gar nicht zum Verkauf stehe.
 
Der Geschäftsführer der Formel-1-Holding-SLEC Bernie Ecclestone hatte noch im April angezweifelt, dass eine Übernahme des weltweiten Rennzirkus durch Murdoch überhaupt realistisch sei. Er bezeichnete entsprechende Berichte als „medial gesteuert“ (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

14 Kommentare im Forum

  1. AW: Zeitung: Murdoch geht Formel-1-Übernahme mit Partner an Da bin ich mal gespannt, was nach einer (angenommenen) Übernahme durch Murdoch mit der F1 im FreeTV passiert. Mir persönlich kann es egal sein, erhöht die Chance eines Verbleibs der F1 bei Sky.
  2. AW: Zeitung: Murdoch geht Formel-1-Übernahme mit Partner an Na, dann ist Ferrari ja auch weiterhin das Mass aller Dinge.
  3. AW: Zeitung: Murdoch geht Formel-1-Übernahme mit Partner an In einer anderen News hieß es man wolle das F1 Produkt im Interesse der Fans weiterentwickeln. Ob das Interesse der Fans ist dass man künftig F1 für 30-40 Euro im Monat sieht (natürlich über 12 Monate, auch wenn nur 7 gefahren wird)....ich glaube eher nicht.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum