Zeitung: Nina Ruge zeigt Verständnis für Pannen

1
31
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Dortmund – Nina Ruge hat Verständnis für Pannen bei Nachrichten-Sendungen.

Anzeige

Die 51-jährige Fernsehjournalistin erinnert sich in einem Gespräch mit der in Dortmund erscheinenden Westfälischen Rundschau (Montagsausgabe) an mehrere Ereignisse, darunter an einen ungebetenen vierbeinigen Gast in der ZDF-Sendung
„heute Nacht“.
 
Ruge erzählte: „Da hatte sich ein Siebenschläfer (nachtaktives Nagetier; Red.) ins Studio geschlichen. Wenn diese Siebenschläfer röllig sind, fiepen sie ausgesprochen geräuschvoll. Jenes Exemplar hat das am allerliebsten während meiner Moderationen getan, und natürlich hatte ich zunächst überhaupt keine Ahnung, woher diese merkwürdigen Tonstörung kam. Doch mir schwante, dass dieses Geräusch vier Beine haben musste, und so spekulierte ich weiter, wem diese Beine wohl gehören mochten.“
 
Im „heute-journal“ erlebte Ruge einen Blitzeinschlag, der sie schlimmer traf als die Bildstörung den ZDF-Sportreporter Béla Rethy, „denn wir konnten ja weder irgend etwas lesen – noch einen Filmbeitrag anmoderieren. Die hatte der Blitz nämlich auch verschluckt“. Derlei Sorgen muss sich Ruge für ihre neue Talkshow „Unter 4 Augen“ im Bayerischen Fernsehen nicht machen. Für das neue Format, das Ruge im Wechsel mit Sabine Sauer vom 29. August an moderiert, sind bereits fünf Folgen vorproduziert. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Zeitung: Nina Ruge zeigt Verständnis für Pannen Wen interessierts? Wegen mir kann Nina Ruge auch Verständniss für kastrierte Zuchtbullen mit Bulemie haben- und?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum