Zuschauer- wichtiger als TV-Einnahmen: DEL bricht Eishockey-Saison ab

8
742
© Red Bull Deutschland GmbH/GEPA pictures Marcel Engelbrecht

Die Eishockey-Saison, in der eigentlich der 100. Deutsche Meister gefunden werden sollte, ist vom Liga-Verband DEL kurz vor Beginn der Playoff-Runde abgebrochen worden.

Weil die Zuschauer-Einnahmen für die Klubs aus der Eishockey-Bundesliga existenziell wichtig sind, hat sich die DEL zu der drastischen Maßnahme gezwungen gesehen. Der TV-Vertrag allein reicht für die meisten Vereine nicht zum finanziellen Überleben, daher sind im Gegensatz zum Fußball Geisterspiele ohne Zuschauer keine Option. Ausgewählte Partien aus der DEL laufen normalerweise auch im Free-TV live bei Sport1 sowie zusammengefasst von Zeit zu Zeit auch bei ARD und ZDF. Eigentlicher TV-Partner der Eishockey-Bundesliga ist aber MagentaSport.

„Dass wir die Entscheidung so treffen müssen, tut uns für alle Clubs , Partner und insbesondere Fans in ganz Deutschland unheimlich leid. Wir haben aber angesichts der aktuellen Entwicklungen die Pflicht, verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen. Wir als DEL stellen die Gesundheit von unseren Fans, Spielern und Mitarbeitern in den Fokus“, so Gernot Tripcke, Geschäftsführer der DEL.

Der TV-Vertrag mit der Telekom hat noch eine Gültigkeit bis 2024. Es kann also davon ausgegangen werden, dass es in der kommenden Saison ab Spätsommer hoffentlich wieder wie gewohnt weiter geht.

Bildquelle:

  • Eishockey4: © Red Bull Deutschland GmbH/GEPA pictures Marcel Engelbrecht

8 Kommentare im Forum

  1. Das war schon gestern .... del abbruch saison - Google-Suche Die DFL ("DFB") scheißt drauf ..... dfl abbruch saison - Google-Suche Lassen sogar die Nationalmanschaft gegen "Italien" spielen :-) aber nur als Geisterspiel ohne Zuschauer. DFB-Test gegen Italien findet vor leeren Rängen statt
  2. Sicher im Geister-Spiel gegen Italien ...... :-) No risk, no "Einnahmen" ... und die sind wichtig im Fussball ! Wichtiger als so manches mehr was sinnvoll wäre ...
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum