ZVEI-Prognose: Welt-Elektromarkt wird weiter wachsen

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die starke Wachstumssteigerung von 2010 konnte der globale Elektromarkt im vergangenen Jahr zwar nicht halten, dennoch sagte der Zentralverband Elektrotechnik und Elektroindustrie (ZVEI) dem Welt-Elektromarkt eine positive Entwicklung voraus.

Wie der ZVEI am Dienstag bekannt gab, konnte die Elektroindustrie im Jahr 2011 mit einem globalen Marktvolumen von 3,41 Milliarden Euro um sechs Prozent zulegen, was der Rate des Welthandels entspricht. Im Vergleich: 2010 konnte eine Steigerung von 23 Prozent verbucht werden. Das Wachstum werde aber weiter anhalten, so die Prognose von ZVEI: Nach den neuesten Kalkulationen rechnet der Zentralverband auch für dieses und kommendes Jahr mit einer Steigerung von fünf bis sechs Prozent.

Mit einem Plus von zwei Prozent konnte auch der deutsche Elektromarkt 2011 leicht zulegen und somit die Verluste von 2009 endgültig wettmachen. Für 2012 rechnet ZVEI mit einer Stagnation bei 116 Milliarden Euro, während in einigen westeuropäischen Industrieländern dank Schuldenkrise sogar Rückgänge zu erwarten sind. Nach Ansicht von ZVEI sollte der deutsche Markt 2013 dann wieder um drei Prozent wachsen.

Für seine Weltmarkt-Prognose hat der Zentralverband insgesamt 50 Länder berücksichtigt, die gemeinsam 94 Prozent des globalen Elektromarkts bestreiten. Während bei den 29 Industrieländern 2012 mit einem Marktwachstum von zwei Prozent und im kommenden Jahr mit vier Prozent zu rechnen ist, geht der ZVEI bei den Schwellenländern von einer Steigerung um neun Prozent aus.

Unterschiede sind auch regional zu erwarten: So ist für den gesamteuropäischen Markt nur mit einem verhaltenen Wachstum von ein bis drei Prozent zu rechnen, in den USA könnten dagegen für 2012 fünf und im folgenden Jahr sechs Prozent erwartet werden. Die Position der größten Wachtumstreiber werden BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) einnehmen, die mit 2012 und 2013 mit Raten von jeweils zehn Prozent rechnen können. Japan wird für den globalen Elektromarkt derweil wohl keine große Rolle spielen. Der Zentralverband sagt dem Inselstaat für 2012 ein kleinen Plus von einem Prozent eine Stagnation im kommenden Jahr voraus. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum