Zwei Sender mit neuem Design

0
3632
Screenshot WDR Fernsehen Einspieler
Foto: Screenshot digitalfernsehen.de
Anzeige

Gleich bei zwei Sendern hat es in den vergangenen Tagen diverse Änderungen beim On-Air-Design gegeben.

Anzeige

Letzte Woche hat zuerst N-TV an seinem On-Air-Design gewerkelt. Das Auffälligste dabei: Das Senderlogo ist nun unten links angebracht und nicht mehr unten rechts. Die Uhr daneben ist aber geblieben.

Darüber hinaus sind die Design-Veränderungen eher kosmetischer Natur. So verwendet N-TV nun eine etwas andere Schriftart in den Bauchbinden. Der untere Bereich des Bildes ist bei Nachrichtensendern bekanntermaßen überfrachtet mit Text.

Die obere Zeile der dreiteiligen Bauchbinde ist nun rot, die mittlere mit den aktuellen Schlagzeilen schwarz. Beide waren zuvor in Weiß gehalten. Bei anderen Grafiken wurde das Erscheinungsbild aufgehellt.

Screenshot NTV Re-Design
Die veränderte Position des Logos ist hier zu erkennen. Da es sich um eine Lizenz-Sendung handelte, vermisst man die dreiteilige Bauchbinde. Foto: Screenshot digitalfernsehen.de

WDR Fernsehen ändert mehr am Design als N-TV

Der WDR hat da schon etwas größere Veränderungen vorgenommen. Seit Freitag sind die Einspieler deutlich bunter. Die Trailer dominieren nun bunte Schriftzüge. Bislang herrschten hier vielmehr verschiedene Grafik- und Logo-Elemente vor. Am Logo wurde ebenfalls geschraubt. Das ist nun durchsichtig gehalten.

Laut WDR ist das neue Design für die Adventszeit vorgesehen. Daher ist es noch nicht gänzlich klar, ob es auch darüber hinaus zum Einsatz kommen wird.

Lesen Sie bei Interesse auch den DIGITAL FERNSEHEN-Artikel „NTV krempelt 2022 sein Programm um: Noch mehr für Männer“ aus der Vorwoche.

Bildquelle:

  • df-ntv-screenshot: Screenshot digitalfernsehen.de
  • df-screenshot-wdr: Screenshot digitalfernsehen.de
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum