Angeblich Satellitenstart: Nordkorea führt geheimnisvollen Raketen-Test durch

4
409
Beispielbild / © NASA TV

Die Atomgespräche zwischen Nordkorea und den USA sind festgefahren. Jetzt meldet Pjöngjang einen erneuten Test auf der Raketen- und Satellitenanlage in Sohae.

Eigentlich sah es so aus, als ob Nordkorea die Satellitenstartanlage in Sohae abbauen würde. Doch nun meldet die Atommacht übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen „bedeutsamen“ Test auf dem Komplex. Der Test sei erfolgreich verlaufen hieß es am Sonntag in den Staatsmedien. Ein Testbericht würde dem Zentralkomitee der Arbeiterpartei vorgelegt. Kurz zuvor hatte Nordkorea Gesprächen mit den USA zur atomaren Abrüstung eine Absage erteilt.

In den letzten Jahren hatte Nordkorea von Sohae aus Raketen gestartet und behauptet, diese hätten Satelliten ins All gebracht. Die Weltgemeinschaft vermutete hingegen verdeckte Tests mit Langstreckenraketen, die Atomwaffen tragen könnten. Experten nehmen an, dass Nordkorea jetzt einen Raketenantrieb in der Anlage an der Westküste getestet haben könnte. „Wir können annehmen, dass es ein statischer Triebwerkstest ist, aber sie haben schon andere Arten von Tests/Experimenten mit statischen Antriebsaufbauten durchgeführt“, schrieb etwa der Nordkorea-Experte Ankit Panda auf Twitter.

Bildquelle:

  • Bild A6B: © NASA TV

4 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum