ARD bekommt neuen Chefredakteur

0
287
© ARD-Hauptstadtstudio/Thomas Kierok
Anzeige

Der Journalist Oliver Köhr wird zum 1. Mai 2021 Chefredakteur der ARD. Das beschlossen die Intendantinnen und Intendanten, wie die ARD am Donnerstag mitteilte. Er folgt auf Rainald Becker, der das Amt 2016 übernommen hatte. Becker werde im nächsten Jahr die Koordination zur Bundestagswahl übernehmen.

Der 44 Jahre alte Köhr ist derzeit stellvertretender Leiter des ARD-Hauptstadtstudios. Der Journalist des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und Politikwissenschaftler koordiniert in seiner neuen Funktion dann in der ARD-Programmdirektion aktuelle Sendungen unter anderem wie „Tagesschau“ oder „Tagesthemen“, politische und Verbraucher-Magazine, Dokumentationen, Reportagen und Sondersendungen. 

Köhr stammt aus Westfalen, er studierte an der Uni Leipzig Journalistik und Politikwissenschaften. Parallel dazu begann er beim MDR, seit 1997 in verschiedenen Funktionen wie Reporter und Chef vom Dienst. Von 2008 bis 2011 leitete er das MDR-Studio in Berlin. Danach war er Fernsehkorrespondent im ARD-Hauptstadtstudio – und ist dort seit dem 1. Januar 2019 stellvertretender Leiter.

Bildquelle:

  • oliverkoehr: ARD-foto.de

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum