ARD-Vorsitz geht ein weiteres Jahr an WDR

0
177
© WDR/Herby Sachs
© WDR/Herby Sachs
Anzeige

Die ARD-Geschäftsführung bleibt auch 2021 beim WDR. Es ist das zweite Jahr in Folge.

Die Landesrundfunkanstalten der ARD wechseln sich regelmäßig im Vorsitz des Medienverbunds ab, eine Rundfunkanstalt übernimmt je für ein Jahr die Geschäftsführung. Das geschäftsführende ARD-Mitglied zeichnet in dieser Zeit rechtsverbindlich für die Gemeinschaft.

Nun hat die ARD-Hauptversammlung dem WDR für ein zweites Jahr den ARD-Vorsitz erteilt. Die Verlängerung ist nichts ungewöhnliches: Sie soll einen kontinuierlichen Gesamtzeitraum von zwei Jahren für die Koordinierung der Gruppe ermöglichen.

WDR-Intendant Tom Buhrow ist seit dem 1. Januar 2020 der ARD-Vorsitzende und wird durch das ARD-Generalsekretariat in Berlin unterstützt. Die Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK) der ARD wird 2021 ebenfalls weiter vom WDR-Rundfunkratsvorsitzenden Andreas Meyer-Lauber geleitet. Auch der stellvertretende ARD-Vorsitz verbleibt nächstes Jahr an Ort und Stelle: beim BR.

Bildquelle:

  • WDR-Gebaeude: © WDR/Herby Sachs

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum