MDR-Magazin „nah_dran“ jetzt mit neuer Moderatorin

0
454
© MDR/Daniela Höhn
Anzeige

Ab Freitag gibt es ein frisches Gesicht beim MDR-Magazin „nah_dran“. In der ersten Sendung der neuen Moderatorin geht es um die Bischofswahl in Sachsen.

Nadja Storz ersetzt Anja Koebel beim MDR-Magazin „nah_dran“. Am 27. Februar, 22.35 Uhr, moderiert die studierte Journalistin aus Erfurt erstmals die monatliche Sendereihe im MDR-Fernsehen, die sich mit aktuellen Lebensfragen aus verschiedenen Perspektiven beschäftigt. In Storz‘ erster Sendung geht es vor der Bischofswahl in Sachsen um die Stimmung in der evangelischen und katholischen Kirche im Sendegebiet. Nächster Sendetermin ist der 26. März.

„Mir gefällt, dass es bei ‚nah_dran‘ um die existentiellen Dinge im Leben geht, das Zusammenleben in der Familie, in der Gesellschaft und die Frage, welche Werte wichtig sind.“ Bei aller Leidenschaft für das Aktuelle, schätze sie an ihrer neuen Aufgabe auch, dass hier Zeit für die leisen Töne sei. „Ich glaube, jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen. Wir hören nur wirklich viel zu selten zu“, so Nadja Storz.

Nadja Storz arbeitet außer bei „nah_dran“ vor allem für MDR Aktuell. Bislang hat Anja Koebel das Magazin „nah_dran“ moderiert. Nach 12 Jahren und 118 Sendungen konzentriert sich die Moderatorin künftig vor allem auf die Formate „Sachsenspiegel“ und „MDR um 4“.

Bildquelle:

  • nah dran nadja storz: MDR/Daniela Höhn

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum