Söder: Corona-Warn-App „bisher ein zahnloser Tiger“

3
272
© wladimir1804 - stock.adobe.com
Anzeige

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hält die Corona-Warn-App bislang für praktisch wirkungslos.

„Die App ist leider bisher ein zahnloser Tiger. Sie hat kaum eine warnende Wirkung“, sagte der CSU-Chef den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag). „Daher braucht es ein digitales Update, um alle Möglichkeiten auszuschöpfen, damit die Corona-App wirksam wird.“ Wie genau dieses Update aussehen soll, ließ Söder offen.

Die deutsche App wurde mittlerweile rund 19,8 Millionen Mal heruntergeladen. Experten gehen davon aus, dass die Anwendung von mehr als 16 Millionen Menschen in Deutschland aktiv genutzt wird.

Nach einem Bericht des Nachrichtenportals „ThePioneer“ informieren inzwischen fast 500 Corona-Infizierte pro Tag mit Hilfe der Warn-App andere Menschen über den eigenen Positiv-Befund. Dies entspricht 13 bis 14 Prozent der Gesamtzahl der Neu-Infizierten. „Die App wird gut angenommen. Jede Infektionskette, die hierdurch zusätzlich unterbrochen wird, ist wichtig“, sagte Gottfried Ludewig, Leiter der Digital-Abteilung im Bundesgesundheitsministerium.

Bildquelle:

  • Virus_Corona_Symbole: © wladimir1804 - stock.adobe.com

3 Kommentare im Forum

  1. Der redet auch immer gerade so wie es ihm heute passt .... Aber Hauptsache sein Name steht in der Presse ... Wahl-Vorbereitungen. Fakt ist wohl, hat sie nur 1x was gebracht ist sie schon gut genug für das Geld ... da war der BER teurerl
  2. Er will wohl davon ablenken, dass aller Vermutung nach beispielsweise im Berchtesgadener Land zu wenige Leute die App nutzen.:geek:
  3. Wahrscheinlich kommt von ihm als nächstes, dass die App auf jedes Smartphone drauf muss, ansonsten gibt's zu Weihnachten Hausarrest.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum