Steinmeier: Brauchen auch künftig starke öffentlich-rechtliche Sender

13
538
ARD und ZDF Logo: obs/ARD ZDF
obs/ARD ZDF
Anzeige

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland hervorgehoben.

Anzeige
Frank-Walter Steinmeier sprach diesen Mittwoch beim Festakt zum 30. Jubiläums des MDR. Bildquelle: Bundesregierung; Foto: Steffen Kugler.

„Wir brauchen auch in Zukunft starke öffentlich-rechtliche Sender, die ihrem Auftrag konsequent und auf hohem Niveau nachkommen können“, sagte Steinmeier am Mittwoch in Leipzig bei einem Festakt zum 30. Jubiläum des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR).

„Sie werden in einer Zeit der Krise aus meiner Sicht sogar noch wichtiger.“ Das Land stehe vor gewaltigen Umbrüchen. „Schon jetzt sind durch den Krieg in der Ukraine viele unserer jahrzehntelangen Gewissheiten hinweggefegt worden: politische, militärische, auch ökonomische“, ergänzte der Bundespräsident. Der MDR nahm zum Jahreswechsel 1992 den Betrieb auf. Er ist Teil der ARD-Gemeinschaft.

Die Jubiläumsfeier „30 Jahre MDR“ wird heute um 23.40 Uhr im MDR-Fernsehen ausgestrahlt.

Bildquelle:

  • ARD ZDF Logo: obs/ARD ZDF
Anzeige

13 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum