SWR und HR: Mehr Kooperation denkbar

0
362
SWR Logo; © SWR
© SWR
Anzeige

Der Intendant des SWR, Kai Gniffke, kann sich mehr Zusammenarbeit mit dem benachbarten Hessischen Rundfunk (HR) vorstellen.

Anzeige

Der 61-Jährige sagte der Deutschen Presse-Agentur auf die Frage nach möglichen Kooperationen: „Wir wollen als SWR das fortsetzen, was wir bereits tun: Uns intensiv mit anderen Häusern austauschen, wo wir zusammenarbeiten können.“ 

Der Intendant des öffentlich-rechtlichen ARD-Senders ergänzte: „Dieser Trend wird weitergehen, und da sehe ich mit dem HR ganz viele mögliche Kooperationsfelder.“ Im Technik- oder im Verwaltungsbereich sieht Gniffke weiteres Potenzial für Zusammenarbeit der Häuser. „Vielleicht gibt es auch inhaltliche Themenfelder, wo wir unsere Energie bündeln können.“ Der HR stehe für Wirtschafts- und Börsenberichterstattung und für Wetterkompetenz. «Da könnte ich mir vorstellen, dass wir auf die eine oder andere Idee kommen, wo wir auch einmal gemeinsam einen Akzent setzen», sagte Gniffke. Beim HR startet demnächst der ARD-Digitalexperte Florian Hager als Nachfolger von HR-Intendant Manfred Krupp.

Jüngst wurde bekannt, dass der SWR auch mit dem Bayerischen Rundfunk (BR) enger kooperiert und beide Häuser eine gemeinsame Softwarefirma gegründet haben.

Bildquelle:

  • SWR-Logo: © SWR
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum