Audioeinmessung Audyssey XT32 arbeitet fehlerhaft

0
21
Anzeige

Eigentlich sollte die Überarbeitung der beliebten Autoeinmessung bei AV-Receivern für ein perfektes Klangerlebnis sorgen. Der Test des ersten Produktes beweist aber das Gegenteil.

Mit dem TX-NR3008 bringt Onkyo den ersten AV-Receiver mit Audysseysüberarbeiteter Einmessautomatik MultEq XT32 auf den Markt. Imhauseigenen Testlabor des Auerbach Verlags in Leipzig führten nunmehrere Einmessungen in unterschiedlichen Räumen immer zum gleichenErgebnis: Der Klangeindruck wurde deutlich verschlechtert, es schien,als ob die angeschlossenen Lautsprecher defekt wären.

Das Einmessergebnis ist nicht mit älteren Onkyo-Receivern vergleichbar,deren Klangeindruck mit normaler Audyssey-Einmessung lobenswert ausfiel.Ohne Audyssey und manuell eingemessen klingt auch der Onkyo TX-NR3008fehlerfrei, es stellt sich somit die Frage, wo der Fehler liegt. ErsteErfahrungen von Konsumenten spiegeln dieses Problem ebenfalls wider, esliegt deshalb kein Einzelfall oder Defekt im eigentlichen Sinne vor. ObOnkyo oder gar Audyssey selbst für den Fehler verantwortlich ist, bleibtabzuwarten. Sollte letzteres zutreffen, könnte die Version XT32 allenHerstellern Probleme bereiten.

Audyssey-Gründer Chris Kyriakakis verkündete noch vor wenigen Wochen dentechnischen Durchbruch: Audyssey XT32 soll die 32-fache Präzision beider Einmessung gegenüber der Vorgängervariante aufweisen und diesmaßgeblich durch neue Rechenalgorithmen. Unangetastet blieben dagegendie Prozessoren zur Datenverarbeitung – vielleicht erweist sich dieser Faktor nun alsschwächstes Glied in der Kette. Wir bleiben für Sie bei diesem Thema amBall und warten auf eine offizielle Stellungnahme Onkyos. [ar]

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert