BeoLab 20: Neuer drahtloser High-End-Lautsprecher von B&O

0
110
Anzeige

Bang & Olufsen bringt den BeoLab 20 auf den Markt. Der Standlautsprecher soll mit seinem schlanken und minimalistischen Design höchsten Ansprüchen gerecht werden. Zudem lässt er sich drahtlos betreiben.

Bang & Olufsen präsentiert den BeoLab 20. Der drahtlose Bodenlautspecher der dänischen Schmiede fällt rein äußerlich mit minimalistischem Design und einer relativ kleinen Standfläche auf. Dem Klang soll dies aber keinen Abbruch tun.

Die neu entwickelte digitale Sound-Engine soll dem BeoLab 20 mehr Klangleistung entlocken als jedem anderen Lautsprecher dieser Größe. „Wir haben unter anderem unseren Digital Sound Processor einer akribischen Feinabstimmung unterzogen, um Resonanzen zu beseitigen, die Magnet-Temperaturen äußerst präzise zu messen und um drei exzellente Lautsprecher-Einheiten so zu tunen, dass sie den Klang möglichst natürlich reproduzieren“, so Michael Langager, Vice President Core Business bei Bang & Olufsen.
 
Der verbaute Hochtöner in Form einer akustischen Linse verteilt den Klang über einen 180-Grad-Fächer gleichmäßig im gesamten Zimmer. Damit soll es egal sein, wo im Raum sich der Hörer gerade befindet, da der Klang in alle Richtungen abgestrahlt wird. Der schmale Aluminiumsockel soll nicht nur eine ästhetische Funktion erfüllen, sondern auch die Bassleistung optimieren. Das schwarze Kühlgitter auf der Rückseite der Lautsprecher lässt hingegen die Wärme entweichen, sodass die Lautsprecher ungestört zu akustischer Höchstleistung auflaufen können.
 
Eine Besonderheit des BeoLab 20 ist, dass er die vom Hersteller entwickelte WiSA-Plattform unterstützt und somit kabellos betrieben werden kann. Dank der robusten Mehrkanal-Signalübertragung in Form von digitalem Audiostreaming soll sich der Klang dennoch auf höchstem Niveau bewegen.
 
Erhältlich ist der Lautsprecher ab sofort im Fachhandel. Der Preis für Deutschland und Österreich liegt bei 4498 Euro (UVP) pro Stück. In der Schweiz werden 5498 CHF (UVP) fällig. [ps]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum