Bose-Gründer Amar G. Bose im Alter von 83 Jahren verstorben

3
157
Anzeige

Mit Amar G. Bose ist der Gründer der Bose Corporation am Freitag im Alter von 83 Jahren verstorben. Der US-Amerikaner hatte sich zeitlebens stets mehr als Forscher denn als Unternehmer verstanden und einen Großteil der Firmeneinnahmen wieder der Wissenschaft zugeführt.

Amar Gopal Bose ist tot. Der Gründer des heute weltweit bekannten Technologiekonzerns Bose Corporation verstarb am Freitag (12. Juli) im Alter von 83 Jahren in Pennsylvania, Massachusetts. Er galt als einer der Pioniere der modernen Lautsprecher-Technik und zeitlebens als überzeugter Förderer der Wissenschaft.
 
Amar G. Bose wurde am 2. November 1929 in Philadelphia, Pennsylvania geboren. Bereits als 13-Jähriger begann er mit der Reparatur von Radiogeräten. Mit 17 landete Bose schließlich am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und promovierte dort 1956 im Fach Elektrotechnik. Anschließend widmete sich Amar G. Bose, weiterhin im Dienst des MIT, der Forschung auf dem Bereich der Psychoakustik.

Im Rahmen seiner Forschungstätigkeit begann er außerdem mit der Entwicklung von Lautsprechern, die den Klang in alle Raumrichtungen abstrahlen. Erste eigens entwickelte Komponenten vertrieb er über die 1964 gegründete Bose Corporation, darunter auch den 1968 entwickelten und bis heute gefertigten Lautsprecher „901 Directing/Reflecting“. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich die Bose Corporation zu einem der führenden Hersteller von Audiotechnik weltweit. Heute umfasst das Portfolio von Bose neben Lautsprechern, Kompaktsystemen und Kopfhörern unter Anderem auch Sound-Lösungen für Fahrzeuge. 
 
Bose selbst sorgte dafür, dass ein großer Teil der Unternehmenseinnahmen stets zurück in die Forschung floss. Unter anderem spendete er im Jahre 2011 einen Großteil der Unternehmensanteile an der Bose Corporation an das MIT, an dem er selbst insgesamt 45 Jahre lang unterrichtete. Das von ihm gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit mehr als 9000 Mitarbeiter.  [ps]

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Bose-Gründer Amar G. Bose im Alter von 83 Jahren verstorben Eien gesunde Portion Unternehmergeist war trotzdem vorhanden, sonst hätte er sein total überteuertes Homeentertainment nicht unters Volk bringen können. Brüllwürfelanlagen für vierstellige Preise sind sportliche Ansagen.
  2. AW: Bose-Gründer Amar G. Bose im Alter von 83 Jahren verstorben Für Bose-Gegner waren und sind seine Produkte natürlich alle überteuerter Müll! Etwas gutes müssen sie dennoch haben, sonst wäre Bose längst pleite? Es gibt sogar zufriedene "Brüllwürfel-Konsumenten" wir mich.
  3. AW: Bose-Gründer Amar G. Bose im Alter von 83 Jahren verstorben Es wird schon einen Grund habenwarum man Bose-Produkte in den Läden nicht vergleichen kann, weil sie immer in einer eigenen abelegenen Ecke herumstehen. Vor allen Dingen wenn man mal so eine Bosebox aufschraubt, dann kann einem schon richtig übel werden was die Verarbeitung angeht. Da werden z.B. statt Gummisicken gerne mal welche aus Pappe verbaut. Das nent sich dann Gewinnmaximierung oder einfach gesagt Abzocke. geibt genügend Infos und Bilder dazu im Internet. Aber so zur Schallberieselung aus dem Hintergrund in Hotels oder Freizeitparks ohne Ansprüche haben die in der Tat doch etwas zu bieten.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum