Bowers & Wilkins erweitert Mini-Theater-Serie um 5.1-Systeme

0
17
Anzeige

Die Audio-Schmiede Bowers & Wilkins erweitert ihre erfolgreiche Lautsprecher-Serie Mini Theater um die beiden Systeme MT-60D und MT-50. Beide 5.1-Sets basieren auf dem verbesserten M-1-Lautsprecher.

In den beiden Surround-Sets sind jeweils fünf M-1-Lautsprecher enthalten, die sich durch einen verbesserten eigens entwickelten Hochtöner mit Aluminium-Kalotte sowie einen Glasfaser-Membran Bass-/Mitteltöner auszeichnen. Wie der britische Lautsprecher-Spezialist am Dienstag mitteilte, unterstützt der Bass-/Mitteltöner das neue Anti-Resonanz-Plug, das bereits im High-End-Lautsprecher PM1 eingesetzt wurde. Die Lautsprecher sind für maximal 100 Watt ausgelegt.

Das MT-60D-System verbindet die fünf M-1-Klangkörper mit dem Klasse-D-Subwoofer PV1D, während das MT-50 auf die Class-D-Variante ASW608 zurückgreift, die vor allem durch einen niedrigen Stromverbrauch bestechen soll. Der PV1D ist ein 400-Watt-Verstärker mit einem Frequenzbereich von 6,5 Hz bis 570 Hz bei -6 dB Abweichung vom linearen Ideal, während der ASW608 einen Output von 200 Watt leistet und einen Frequenzbereich von 23Hz bis 140Hz abdeckt.
 
Beide Subwoofer verfügen über einen 12-V-Trigger, der beim Einschalten des Systems ein Signal an den Verstärker sendet. Darüber hinaus ist in den PV1D ein OLED-Display mit Touchpad integriert, über das diverse Einstellungen vorgenommen werden können. Zu Preisen und Verfügbarkeit der neuen Komponenten seiner Mini-Theater-Serie machte der Hersteller zunächst keine Angaben. [js]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum