Dali erhält EISA-Award für Design-Lautsprecher Fazon F5

0
19
Anzeige

Der dänische Lautsprecherhersteller Dali hat für sein Modell Fazon F5 den EISA-Award für „Bestes europäisches Audio Design 2011/2012“ erhalten. Die Jury zeigte sich von der Verbindung aus künstlerischem Aussehen und gebotener Klangqualität begeistert.

Nach Meinung der Journalisten von 50 Fachmagazinen aus 19 Ländern ähnele der Lautsprecher eher einer Skulptur als einem Klangerzeuger, würde aber zugleich mit seiner Klangqualität überzeugen, erklärte der Hersteller am Donnerstag. Das Gehäuse des Fazon F5 ist außergewöhnlich geformt und komplett aus Aluminium gefertigt, womit das Akustikunternehmen eine hohe Audioqualität garantieren will. Wer den Klangerzeuger ohne sichtbare Kabel mit einer Audioquelle verbinden möchte, muss lediglich das Anschlussterminal entfernen und das Kabel durch den Fuß führen.

Im Fazon F5 arbeitet ein Kalottenhochtöner mit einem Durchmesser von 28 Millimetern und ist drei beziehungsweise vier Millimeter größer als der in den meisten Lautsprechern verwendete Standardtyp. Dadurch erhöhe sich Dauer- und Impulsbelastbarkeit deutlich. Zudem würden Kompressionseffekte erst sehr viel später auftreten. Die beiden 13 Zentimeter großen Tiefmitteltöner verfügen über Membranen aus einem Holzfasergemisch. In Verbindung mit den rückwärtig ins Gehäuse gelassenen Bassreflexöffnungen sollen die Tieftöner Bassfrequenzen bis unterhalb 50 Hertz abstrahlen. Die Frequenzweiche sorgt für einen linearen Frequenzgang zwischen 43 und 25 000 Hertz.
 
Der Paarpreis der Lautsprecher beträgt 3 000 Euro (UVP). [rh]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum