Denon bringt 2.1-Soundbar-System mit Google Chromecast auf den Markt

0
370
Anzeige

Die DHT-S416 kombiniert Denon-typische Audioqualität mit Google-Chromecast-Integration und einem kabellosen Subwoofer.

Die Denon DHT-S416 erweitert ab Oktober das Sortiment an Soundbar-Modellen. Für Ende September hat der sein 110. Jubiläum feiernde Hersteller seine erste Soundbar mit integriertem Google Chromecast angekündigt. Chromecast ermöglicht es Anwendern, über WLAN High-Res-Audio von zahlreichen Musikdiensten zu streamen, darunter Google Play Music, YouTube Music, Amazon Music HD, Spotify, TIDAL, Qobuz und Deezer.

Die Denon DHT-S416 ist mit allen HD- und 4K-Fernsehgeräten kompatibel und kann dank Unterstützung von HDMI ARC auch über die TV-Fernbedienung gesteuert werden. Falls das TV-Gerät über keinen HDMI-ARC-Anschluss verfügt, kann die DHT-S416 über den optischen Eingang angeschlossen werden.

Die DHT-S416 (329 EUR UVP) ist ab Ende September bei autorisierten Denon Fachhändlern erhältlich.

Weitere Features:

  • Kabelloser Subwoofer: Der Subwoofer mit Bassreflexöffnung und 5,25-Zoll-Treiber sorgt für kräftige Bassklänge. Er lässt sich kabellos mit der Soundbar verbinden und so flexibel platzieren.
  • Denon Dialogue Enhancer: Dieses Feature verbessert die Verständlichkeit von Dialogen mit drei unterschiedlichen Modi. Außerdem können Nutzer die Lautstärke von Stimmen erhöhen, ohne die Gesamtlautstärke zu verändern.
  • HDMI mit Audio-Rückkanal: Ermöglicht außergewöhnlich klaren Sound über eine Ein-Kabel-Verbindung mit dem TV. Zudem kann die DHT-S416 mit einer TV-Fernbedienung gesteuert werden.
  • Dolby Digital Decoding: Gibt diskrete Mehrkanal-Dolby-Surround-Sound-Informationen äußerst klar und realistisch wieder.

Bildquelle:

  • df-denon-dht-416: Denon

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum