Denon mit neuem Vertreter seiner Micro-Komponentenanlage-Serie

1
12
Anzeige

Der Audiospezialist Denon baut seine Micro-Komponentenserie weiter aus und bringt mit dem System D-M39 einen weiteren Vertreter auf den Markt. Die kompakte Anlage wartet mit einem optischen Digitaleingang auf und bietet auf Wunsch DAB/DAB-Plus-Empfang.

Mit dem vorhandenen Digitaleingang lassen sich beispielsweise Fernseher oder der Airport Express von Apple an das lediglich 21 cm breite und 31 tiefe Musiksystem anschließen, ging aus der am Mittwoch erfolgten Produktvorstellung hervor. Über den vorhandenen USB-Anschluss können neben Apple-Produkten auch externe Speichermedien wie USB-Sticks oder Festplatten mit der Micro-Anlage verbunden werden.
 
Das System besteht aus dem CD-Receiver RCD-M39 und dem 2-Wege-Lautsprecherduo SC-M39. Zusätzlich ist ein DAB-Plus-fähiger Radiotuner vorhanden, mit dem Nutzer auf die steigende Zahl digitaler Radiosender zugreifen können. Für Digitalradio-Verweiger bietet Denon auch eine Version ohne DAB/DAB-Plus an. Wie bei den weiteren Vertretern der M-Serie setzt der Hersteller beim Innenleben seiner kompakten Musikanlage auf kurze Signalewege, um die Audioqualität zu optimieren.

Das neue Micro-Hi-Fi-System D-M39 soll ab Ende August in drei verschieden Farbausführungen für 399 Euro (UVP) zu haben sein. Zur Wahl stehen die Kombinationen aus silbernem Receiver und schwarzen Lautsprechern, silbernem Receiver und in Kirschholz gehaltenen Lautsprechers sowie schwarzem Receiver und schwarzen Lautsprechern. [rh]

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Denon mit neuem Vertreter seiner Micro-Komponentenanlage-Serie Ganz nett. Das CS-555DAB von Onkyo ist aber ein wenig besser ausgestattet (zwei Digitaleingänge (optisch, elektrisch), zwei analoge line-in, ein analoger line-out, einmal Aux-in) kostet daher auch 499 EUR (UVP) und ist ab September 2012 zu haben. Onkyo | CS-555DAB Zwischen den beiden werde ich mich wohl entscheiden (müssen) .
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum