Denon steigt ins Segment der Docking-Soundsysteme ein

0
15
Anzeige

Mit dem Docking-Soundsystem Cocoon wagt sich Audio-Hersteller Denon in ein neues Segment. Neben hervorragenden Klangeigenschaften soll das kompakte System vor allem mit ansprechendem Desgin punkten. Zunächst sind eine portable- und eine Heimversion geplant.

Mit Cocoon startet der High-End-Spezialist Denon in ein neues Produktsegment. Wie die D&M Germany GmbH am heutigen Freitag bekannt gab, handelt es sich bei der neuen Linie um Docking-Soundsystem das durch ein einzigartiges Design und eine hohe Klangqualität überzeugen soll. Rein optisch spiegelt der Name des Cocoon auch die besondere Form wieder.

Das Design unterstützt laut Hersteller auch die Soundqualität des Gerätes. Die Zwei-Wege-Lautsprecher sollen in Kombination mit dem Verstärker, einem High-End-DSP (Digital Signal Prozessor) und einem großen akustischen Volumen für eine kraftvolle Klangwiedergabe sorgen.

Ganz besonders stellt Denon die konnektiven Fähigkeiten des Cocoon heraus. So soll sich das System bereits bei der ersten Inbetriebnahme per „Netlink“ automatisch via iOS-App mit dem vorhandenen WLAN-Netz. Audio-Inhalte sollen beim Cocoon laut Hersteller von PCs, Macs, aus Netzwerken oder von NAS-Geräten in allen gängigen Formaten wiedergegeben werden. Dank Unterstützung von Apple Airplay soll es zudem möglich sein, Musik von mobilen Apple-Geräten drahtlos über das Docking-System zu streamen. Neben iOS unterstützt das Cocoon auch die mobilen Programme Android und Windows und erlaubt sogar den Empfang von Internetradio.

Zum Start des neuen Produktsegments möchte Denon zwei Versionen des Cocoon anbieten. Cocoon Home soll in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich sein und sich speziell an die Kundenbedürfnisse in den eigenen vier Wänden richten. Die Version Cocoon Protable ist hingegen mit einem Akku mit fünf Stunden Laufzeit, einem spritzwassergeschützten Gehäuse, einem Spezialfach für die Fernbedienung, einem dezenten Tragegriff auf die Einsetzbarkeit unterwegs zugeschnitten.

Beide Versionen sollen laut Denon noch in diesem Sommer erhältlich sein. Der Preis soll jeweils bei 599 Euro (UVP) liegen.   [ps]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum