Dolby Atmos im Test

0
159
Anzeige

Nach jahrelangen Experimenten mit Höhenkanälen scheint die Zukunft der Mehrkanalaudiotechnik endlich in Stein gemeißelt: Dolby Atmos soll von der Filmproduktion bis zur Wiedergabe den echten 3D-Raumklang garantieren. Wir machen den Test.

Immer mehr Lautsprecher im Wohnzimmer oder Heimkino zu installieren ist auch für den größten Technikfan bald ermüdend. Dolby Atmos soll deshalb nicht nur den 3D-Klang über neue Decken- beziehungsweise Höhenkanäle ermöglichen, sondern auch mit bestehenden Sets die bestmögliche Abmischung garantieren. Anders als in der Vergangenheit werden in der Produktion die Toninformationen nicht mehr einzelnen Kanälen zugeordnet, sondern innerhalb der Dolby-Atmos-Software frei im virtuellen Raum verteilt – welche Lautsprecher die Toninformation wiedergeben, wird in Echtzeit berechnet.
 
Dolby Atmos bietet deshalb zwei wesentliche Vorteile: Tonproduzenten stehen mehr Möglichkeiten offen, aber die Bedienung und Anpassung an unterschiedliche Lautsprecherkonfigurationen wird vereinfacht.

Im Wohnzimmer rät Dolby zu mindestens zwei Decken- beziehungsweise Höhenkanälen, im Optimalfall sollten vier zusätzliche Lautsprecher installiert werden. Im Testraum wählten wir eine 5.1.4-Konfiguration – fünf Lautsprecher auf Ohrhöhe, vier Deckenlautsprecher und ein Subwoofer. Zu unserer Überraschung klappt die Atmos-Weiterleitung mit bestehenden Blu-ray-Playern fehlerfrei, nur der AV-Receiver muss auf dem aktuellsten Stand sein, denn der Dolby-Atmos-Zusatzchip lässt sich nicht nachrüsten. Steht keine Dolby-Atmos-Blu-ray zur Verfügung, können bestehende Signale hochgerechnet werden, was nur noch schlicht mit Dolby Surround bezeichnet wird.
 
Können Sie keine Deckenkanäle installieren, versprechen Dolby und Lautsprecherhersteller Hilfe durch Lautsprecheraufsätze: Zusätzliche Hochtöner werden dabei auf bestehende Front- und Rücklautsprecher gesetzt und werfen Schallwellen über Deckenreflexionen indirekt zum Sitzplatz. Welche Konfiguration unsere Tester empfehlen und ob Dolby Atmos tatsächlich die nächste Audiogeneration einläutet, verrät der Test in der aktuellen Ausgabe der DIGITAL TESTED.
 
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • XXL-Testpremiere: Android-TV erobert das Wohnzimmer
  • Dolby Atmos – Sound, der von oben kommt
  • Ultra-HD-Mastertest
  • Tuning für Bild und Ton

Natürlich lesen Sie auch viele weitere, spannende Themen in der aktuellen Ausgabe 01/2015 der DIGITAL TESTED, die für Sie ab sofort am Kiosk, im Abo sowie online erhältlich ist.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
                     
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
                      
 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

   

[red]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum