DTS Play-Fi: Kabelloser Surround-Sound, grenzenlos kompatibel

3
474
Anzeige

DTS veröffentlichte heute seinen neuen DTS Play-Fi kabellosen Surround-Sound, welcher jetzt für die breite Öffentlichkeit verfügbar ist.

Play-Fi-Heimkino, welches über Industriestandard WiFi abläuft, fügt TV-Geräten die erste Surround-Sound-Funktion ihrer Art hinzu und das alles ohne, dass zusätzliche Hardwarekosten für Hersteller oder Verbraucher anfallen. Fernsehgeräte mit DTS-Play-Fi-Heimkino kommen im dritten Quartal 2021 auf den Markt und sind mit dem bestehenden Ökosystem von Play-Fi-Soundbars, -Lautsprechern und -Verstärkern, welche zur Zeit auf dem Markt sind, kompatibel.

Die jüngste Innovation von DTS-Play-Fi löst langjährige Probleme der Branche, insbesondere die schlechte Klangqualität von immer schlankeren Fernsehern, aber auch die eingeschränkte Attraktivität von Surround-Sound in den eigenen vier Wänden aufgrund der mit Lautsprecherkabeln und HDMI-Kabeln verbundenen ästhetischen Herausforderungen. Play-Fi-Heimkino bietet eine ganze Reihe von Konfigurationen, um die Audioleistung eines Fernsehers drahtlos zu verbessern und lebensechten Surround-Sound in jeden Raum zu bringen.  Verbraucher, die Fernsehgeräte mit Play-Fi-Heimkino verwenden, können:

  • Die integrierten Lautsprecher des Fernsehers als Teil des Surround-Systems nutzen oder sie mit einer Play-Fi-fähigen Soundbar oder diskreten Play-Fi-fähigen Frontlautsprechern aufrüsten, um die Audioqualität zu verbessern, ohne dass eine unschöne Verkabelung zwischen Fernseher und externen Lautsprechern oder Elektronikgeräten entsteht. 
  • Play-Fi-fähige Lautsprecher als Surround-Lautsprecher hinzufügen, um den Zuhörer mit Klang zu umhüllen.
  • Bis zu zwei Play-Fi-fähige Subwoofer hinzufügen, um tiefe, raumfüllende Bässe zu dem Fernseherlebnis hinzu zu fügen.
  • Die ergänzenden Funktionen von Play-Fi nutzen, beispielsweise die Gruppierung des Fernsehers mit Play-Fi-fähigen Lautsprechern für Musik und TV-Audio in mehreren Räumen, sowie das Hören über Kopfhörer per App.

DTS Play-Fi: Mit vielen Geräten und Diensten kompatibel

DTS Play-Fi passt sich automatisch an die Anzahl der an den Fernseher angeschlossenen Lautsprechern an und bietet den Nutzern eine modulare Möglichkeit, die Anforderungen ihres Raums zu erfüllen oder im Laufe der Zeit durch den Kauf weiterer Komponenten aufzurüsten.

„Wir freuen uns sehr, die neueste DTS-Play-Fi-Heimkino-Technologie auf den Markt zu bringen“, sagt Dannie Lau, General Manager DTS Play-Fi.  „Die Verbraucher müssen jetzt nicht mehr Kompromisse bei der Ästhetik eingehen, um ein besseres Klangerlebnis zu genießen. Eine bessere Klangqualität kann jetzt ganz einfach durch einen, außer Sichtweite platzierten, kabellosen Subwoofer, oder ein leistungsstarkes Heimkino mit einer ganzen Reihe von kabellosen Lautsprechern und Subwoofern erreicht werden. „

Das DTS-Play-Fi-Ökosystem weist dabei die größte Sammlung von Produkten im Bereich der drahtlosen Audiowiedergabe für das ganze Haus auf, mit Hunderten von interoperablen Lautsprechern, Fernsehern, Soundbars, Set-Top-Boxen und A/V-Receivern von über 30 führenden Unterhaltungselektronikmarken. Kunden haben die Möglichkeit mit all diesen Produkten zu interagieren und das richtige Produkt für ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.

3 Kommentare im Forum

  1. Das stimmt natürlich so nicht, denn ein Gerät das diesen Standard nicht unterstützt wird nicht "nachgerüstet" (auch wenn das eventuell ginge). Den dünnen Sound der TV Lautsprecher mit zusätzlichen Surround Lautsprechern auf zu hübschen dürfte auch nichts bringen wenn die Kennlinien nicht stimmen.
  2. Vorallem immer diese Übertreibungen: "Kabelloser Surroundsound". Und wie kommt der Strom zu den Lautsprechern oder sollen da überall Akkus verbaut werden und den Lautsprecher trägt man dann jedesmal zum Ladegerät?
  3. Das stimmt natürlich, Aber Spannung ist eher selten das Problem, da hat man hinten ja auch meist Steckdosen.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum