Dynamik pur: Lautsprecher Heco Concerto Grosso im Test

0
600
Anzeige

Mit 1,35 Metern Höhe und über 63 Kilogramm Lebendgewicht gehört der Concerto Grosso von Heco zu den größten Lautsprechern, die wir je in unserer Redaktion testen durften. Wir verraten, ob er dabei auch klanglich zu den ganz Großen gehört.

Anzeige

Zum 65. Firmengeburtstag im Jahr 2014 wollte die High-End-Schmiede Heco einen neuen Meilenstein im Lautsprecherbau aus der Taufe heben und führte zu diesem Zweck den Concerto Grosso ein, den größten, edelsten und teuersten Lautsprecher des Unternehmens.
 
Das Spitzenmodell der Heco-Lautsprecherflotte misst stolze 135,2 Zentimeter in der Höhe, 32,4 Zentimeter in der Breite und 61,7 Zentimeter in der Tiefe. Er steht leicht nach hinten geneigt auf vier höhenverstellbaren Metallspikes, die in den massiven Standfuß eingeschraubt werden. Zum Einschrauben der Spikes und zum Aufstellen sollte man sich Hilfe holen, denn die 63,1 Kilogramm der Box könnten dem Rücken schaden, zumal keine Tragegriffe oder Bassreflexöffnungen das Anheben aus der Hüfte erlauben. Eine Beschädigung des Bodens verhindern ebenfalls mitgelieferte Gummihülsen für die Spikes.

Schon aufgrund seiner enormen Ausmaße fügt sich der Concerto Grosso am besten in große offene Räume ein. Dort versprüht er seinen unwiderstehlichen Charme. Sanfte Rundungen erschaffen die Eleganz der Goldenen Zwanziger, dennoch verhindert die gerade Linienführung in seiner Front ein Abrutschen in den Kitsch. Aristokratisch gebärdet sich seine Stirnseite durch den Kontrast zwischen dem schweren schwarzen Klavierlack und den metallisch glänzenden Einfassungen der drei Speaker, die nach Wunsch mit dem … 
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • Lautsprecher im XXL-Test
  • Verstärker-Streaming-Setup von AVM im Testlabor
  • Leserwahl 2015

Natürlich lesen Sie auch viele weitere, spannende Themen in der aktuellen Ausgabe 03/2015der AUDIO TEST, die ab sofort für Sie am Kiosk, im Abo sowie online erhältlich ist.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
                      
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
                    
 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

   

[red]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum