Gfu: 3D-Sound wichtigster Heimkino-Trend

35
23
Anzeige

Der IFA-Veranstalter gfu sieht im Bereich 3D-Sound einen der wichtigsten Trends im Heimkino-Bereich. Dolby Atmos und Auro 3D werden im kommenden Jahr durchstarten, glaubt die gfu.

Anzeige

Dolby Atmos und Auro 3D gehören zu den wichtigsten Trends im Heimkinobereich. Das glaubt der Branchenverband gfu. Bereits im vergangenen Jahr kam Dolby Atmos in über 60 Filmen (unter anderem „Der Hobbit: Smaugs Einöde“) zum Einsatz, immer mehr Kino rüsten ihre Säle auf. Nun erscheinen auch die ersten Heimkino-Receiver, die den 3D-Sound beherrschen. Sie haben zusätzliche Ausgänge für Lautsprecher oberhalb des Fernsehers.

An Lautsprechermodellen, die den Klang nicht nur nach vorn, sondern auch nach oben richten, wird ebenfalls längst gearbeitet. Bereits in diesem Herbst erscheinen erste Blu-rays mit Dolby Atmos. Vorreiter sind hier Warner Bros. und Paramount, der erste Film, der mit 3D-Sound in den Handel kommt, soll „Transformers: Ära des Untergangs“ werden (erscheint am 27. November). „Heimkino-Perfektionisten können jetzt echten 3D-Sound genießen und ihre Anlage auf die Ultra-HD-Zukunft vorbereiten“, so Hans-Joachim Kamp Aufsichtsratsvorsitzender des IFA-Veranstalters gfu.
 
Auch Soundbars würden immer beliebter werden und sich technisch enorm weiterentwickeln. Der neueste Trend sind hier die Curved Soundbars, die Samsung als erster Hersteller auf den Markt gebracht hat. Die gekrümmten Lautsprecherlösungen beherrschen die Musikübertragung per WLAN und können so auch als Ersatz für die Musikanlage genutzt werden. Kamp: „Soundbars verbinden elegante Bauformen, satten Sound und vielfältige, komfortable Vernetzungsmöglichkeiten.“
 
Die akustische Weiterentwicklung geht einher mit immer besseren Möglichkeiten in der Bildqualität. Aktuelle Heimkino-Receiver beherrschen die neueste HDMI-Version 2.0 und den Kopierschutz HDCP 2.2 und sind damit fit für Ultra HD mit 60 Einzelbildern pro Sekunde. Noch sind entsprechende Geräte Exoten in deutschen Wohnzimmern, aber das dürfte bereits nach dem Weihnachtsgeschäft anders aussehen. Zumindest, wenn zeitnah attraktive Inhalte auf den Markt kommen, die die neuen Technologien auch ausnutzen. [chp]

Anzeige

35 Kommentare im Forum

  1. AW: Gfu: 3D-Sound wichtigster Heimkino-Trend Tja, wenn es wenigstens für das heimeigene Dolby Atmos Equipment endlich mal DA-codierte BluRays gäbe. Die Receiver-Hersteller schaffen es ja noch nicht mal für ihre neuen Produkte eine Dolby-Atmos Demonstration Disc zur Verfügung zu stellen. Wie will man den dem geneigten Verbraucher sonst dieses Soundsystem schmackhaft machen. Doch nicht etwa nur mit Worten ( gedruckt ) ?
  2. AW: Gfu: 3D-Sound wichtigster Heimkino-Trend Aus dem Heise-Artikel zum Thema: "Die erste Blu-ray Disc mit Atmos-Ton "Transformers: Age Of Extinction") war Ende September in den USA erschienen, als erste Auro-Scheibe gilt die bereits seit dem Sommer erhältliche Blu-ray Disc "Red Tails"." Also nur Geduld, Inhalte sind schon unterwegs. Ich hoffe nur, dass Auro-3D nicht zu wichtig wird, denn mein für Weihnachten eingeplanter AV (Onkyo TX-NR636) hat "nur" Dolby Atmos…
  3. AW: Gfu: 3D-Sound wichtigster Heimkino-Trend Wann die ersten DA-codierten BluRays in Deutschland auf dem Markt erscheinen, ist mir schon bekannt. Aber zur Systemeinführung ( ONKYO am 29.Sep. ) keine Demodisc ( zumindest für DA-fähige AV-Receiver-Besitzer )zu präsentieren, ist äußerst schwach.
Alle Kommentare 35 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum