Heimkinosysteme: Die Wahl des richtigen AV-Receivers

9
56
Anzeige

Um das perfekte Heimkinovergnügen erleben zu können, bedarf es der Wahl der richtigen Technik. Neben dem Fernseher gilt es außerdem, den richtigen AV-Receiver auszuwählen. Beim Kauf der Heimkinoanlage sollte man neben den Anschlussmöglichkeiten auf einige weitere Faktoren achten.

Fernseher haben sich in den vergangenen fünf Jahren sehr schnell weiterentwickelt. Neben der Bildschirmgröße und der Bautiefe der Geräte hat sich vor allem an der Bildqualität vieles getan. TV-Geräte haben sich dabei zu einem Massenprodukt entwickelt und so ist es nicht verwunderlich, dass große Fernseher in nahezu jedem Haushalt zu finden sind. Doch neben einem gestochen scharfen Bild und einer entsprechenden Größe braucht es noch etwas mehr, um richtiges Kino-Feeling aufkommen zu lassen.

Ein Heimkinosystem ist der Schlüssel, denn Filme wirken inKombination mit gutem Sound am besten. Wie schon beim Fernsehkauf, hatman allerdings auch bei Heimkinoanlagen die Qual der Wahl und muss sichgenau überlegen, was man an einem Heimkinosystem benötigt. Das Herzstückneben guten Lautsprechern ist dabei der AV-Receiver. Die bestenLautsprecher bringen nur bedingt ihre Leistung, wenn der AV-Receiver nichtgut ist.
 
Daher sollte hier besonders auf Qualität geachtet werden. Bei receiver.de kann man sich schnell und einfach einen Überblick über die verschiedenen AV-Receiver machen.

Anschlüsse
 
Bei der Auswahl des richtigen Receivers ist es wichtig, sich vorab Gedanken zu machen, welche Anschlussmöglichkeiten das Gerät bieten soll. Dabei ist auch zu berücksichtigen, welche Anschlüsse gegebenenfalls erst später benötigt werden könnten. Diese Auswahl sollte sogar noch getroffen werden, bevor man sich die Leistung des Receivers ansieht. Viel Leistung bringt nichts, wenn man nicht alle notwendigen Geräte anschließen kann. Daher sollte hier bereits weitsichtig geplant werden. Folgende Anschlüsse sollte man dabei als Standard voraussetzen:

  • Mind. 2 x Digital optischer Eingang
  • Mind. 1 x HDMI
  • Lautsprecher-Anschlüsse
  • Komposit-Anschluss
  • Komponenten-Anschluss

Neben den gewünschten Anschlüssen sollte außerdem beachtet werden, dassviele Heimkinoanlagen einen Musikliebhaber in punkto Klang enttäuschenwürden. Einige AV-Receiver-Hersteller bieten daher zusätzlich dieAnschlussmöglichkeit von zwei Stereolautsprechern an. Diese werden miteinem internen eigenen Stereo-Receiver befeuert und bieten so einedeutlich bessere Musikleistung, da der AV-Receiver die Kanäle nicht aufmehr Lautsprecher umrechnet.
 
Sehr beliebt im Heimkinobereich sindAV-Receiver von Denon,Onkyo, Sony oder Pioneer, die sich bereits seit vielen Jahren auf demMarkt etabliert haben und mit viel Erfahrung punkten können. In denhöheren Preisklassen sind vor allem Hersteller wie Bose und HarmanKardon vertreten.
 
Funktionen
 
Neben den Anschlüssen sollte sich der Nutzer auch Gedanken zu weiterennützlichen Funktionen machen und darüber, wie viele Kanäle angesteuertwerden sollen. Die Möglichkeiten reichen hier vom Standard 5.1 – alsoder klassischen Version mit fünf Boxen und einem Subwoofer – bis hin zu 7.2-Systemen. Letztere bieten natürlich noch mehr Raumklang, benötigen jedoch auch entsprechend Platz. Nicht jeder Raum lässt es zu, die Boxenordentlich zu positionieren. In solchen Fällen lohnt sich eher der Griff zu einemklassischen 5.1-System.
 
Folgende Zusatzfunktionen können interessant sein:

  • Airplay Funktionalität
  • Ethernet-Anschluss für Internetradio
  • iPod Docking-Anschluss
  • USB-Anschluss

Gute AV-Receiver sind bereits ab 199 Euro erhältlich und können somit günstig das Kino in die eigenen vier Wände holen. [Andy Röhrbein/das]

9 Kommentare im Forum

  1. AW: Heimkinosysteme: Die Wahl des richtigen AV-Receivers Na da hätte ich mal einen heißen Tipp aus dem aktuellen Saturn-Prospekt. "Bowers & Wilkins" Ultimative High-End-Stereo-Anlage: Nautilus Designlausprecher und CP 800, CA 5300 Verstärker und Endstufe zum sagenhaften Schnäppchenpreis von nur.... .... 90.000 EURO!!!!!!!!!!! Wohlgemerkt ohne CD-Player Da lohnt sich doch die 0%-Finanzierung! Bei 24 Monatsraten zu je 3750 Euro gehört einem das Bundle
  2. AW: Heimkinosysteme: Die Wahl des richtigen AV-Receivers Was soll ich denn mit so einer popeligen Stereoanlage wenn ich Heimkino will?
  3. AW: Heimkinosysteme: Die Wahl des richtigen AV-Receivers Na komm: Mit einer 90.000-Euro-Anlage kann man die Freunde doch mehr beeindrucken, als mit einer 5.1-Anlage für ein paar Hunderter . Und ich dachte bisher, das teuerste Produkt bei Saturn sei ein riesiger Samsung-TV für knapp 40.000 Euro gewesen.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum