High End 2012: KEF mit neuem Studio-Lautsprecher für zuhause

0
21
Anzeige

Der britische Lautsprecherhersteller KEF hat zum 50-Jährigen Jubiläum auf der High End den neuen Mini-Monitor-Lautsprecher LS50 vorgestellt. Mit dem Modell will der Anbieter das professionelle Studio-Monitor-Konzept in die heimischen vier Wände bringen.

Bereits vor 40 Jahren arbeitete der britische TV-Veranstalter BBC mit dem LS3/5a Studio-Lautsprecher des Lautsprecherspezialisten. Wie KEF aktuell mitteilte, kommt im neuen LS50 kommt nun die aktuellste Treibertechnologie des Herstellers zum Einsatz, welche mehrere patentierte Neuerungen bei der Gehäusegestaltung, Form der Schallwand und beim Port-Design umfasst. Dabei orientiert sich der Anbieter am Original-Design seines Klassikers. Mit der im LS50 zum Einsatz kommenden Uni-Q-Treiberanordnung will das Unternehmen für einegroße Bandbreite an dynamischen Höhen und Tiefen über einen großenHörbereich sorgen.

 
 
will der Hersteller mit der im LS50 zum Einsatz kommenden Uni-Q-Treiberanordnung für eine große Bandbreite an dynamischen Höhen und Tiefen über einen großen Hörbereich sorgen.

Das Gehäuse verfügt über schichtweise gepresste Dämmpaneele zur Geräuschdämpfung, während die Schallwand laut Hersteller für eine verbesserte Schallausbreitung optimiert wurde und eine geriffelte Rückseite erhielt, um  Hohlraumresonanzen an der Rückseite des Treibers zu reduzieren. Zudem wurde der Lautsprecher physikalisch auch für hohe Lautstärken optimiert.
 
Der KEF LS50 ist in Hochglanz Schwarz-Gehäuse mit Uni-Q-Treiber in Rotgold erhältlich. Zum Preis machte der Hersteller zunächst keine Angaben. [rh]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum