High End 2012: Marantz sieht Multimedia als Audio-Trendthema

0
25
Anzeige

Die Audio-Spezialisten Marantz und Boston nutzen die 31. High End (3. bis 6. Mai) in München, um neue Produkte vorzustellen. Product Marketing Manager Heiko Panzer stand der Redaktion der AUDIO TEST in einem Interview Rede und Antwort. Er freut sich besonders auf „kleine, aber feine“ Neuheiten.

Herr Panzer, was verbinden Sie mit dem Begriff High-End?
 
Heiko Panzer: High-End ist weniger eine Elektronik-Kategorie für hochpreisige Geräte, sondern eher ein Lebensgefühl, eine Entscheidung, wie möchte ich Musik genießen? Hochwertig, mit einer gewissen Nähe zum Künstler, der die Musik produziert hat. Das ist High-End. Und natürlich eine tolle Messeplattform, ein Branchentreffen der besonderen Art.
 
Wohin geht der Trend: klein und fein oder Klasse durch Masse?
 
Panzer: Ein Trend ist sicher klein und fein sowie Multimedia. Musik ist heute überall, viele von uns tragen eine nicht unerhebliche Menge Musik mit sich und wollen Musik genießen, wann immer und wo auch immer. Hier bieten wir von Boston Acoustics und Marantz ausgezeichnete, nie dagewesene Möglichkeiten an.
 
Aber auch der Nachfrage nach Premium-Hi-Fi widmen wir unsere Aufmerksamkeit. Hier spielen die neuen Medien ebenfalls mit hinein. Es erwartet Sie ein wahres Statement in Sachen Premium-Stereoanlage der Extraklasse.
 
Wie sehen Sie die High End in München im Vergleich zur CES?
 
Panzer: Die High End hat eine regionale Komponente und spricht den deutschsprachigen Endkunden auf besondere Weise an, ohne die Anziehungskraft auf internationale Kunden und Medien zu verlieren.  

Bietet das M.O.C München Vorteile gegenüber einer reinen Hotelmesse?
 
Panzer: Es gibt eine größere Menge an repräsentativ nutzbaren Räumen in ansprechender Größe, diese Möglichkeiten bieten Hotelmessen nicht in diesem Umfang. Natürlich haben solche kleinen Messen auch ihren Charme und wir werden auch dort präsent sein. Die High End ist aber ein Highlight im Messekalender.
 
Ist die Messe Ihrer Erfahrung nach eher ein Anlaufpunkt für Händler oder Endkunden?
 
Panzer: Die High End zieht sehr unterschiedliches Publikum an; Medien, Endkunden, Fachhändler, Importeure und der Export geben sich die Klinke in die Hand.
 
Auf welche Neuheiten dürfen wir aus Ihrem Haus gespannt sein?
 
Panzer: Wir beschäftigen uns mit der Reproduktion von Musik in jeder Form. Die neuen Medien spielen dieses Jahr wieder eine große Rolle. Zudem haben wir eine neue Boston-Lautsprecher-Serie und eine Marantz-Premium-Hi-Fi-Kette im Gepäck. Eine Reise nach München lohnt sich auf jeden Fall!
 
Welche Empfehlungen haben Sie für den High-End-Einsteiger?
 
Panzer: Einsteiger oder Wiederentdecker schnappen sich zwei oder drei ihrer Lieblings-CDs und kommen auf die Messe oder gehen in den Fachhandel und lassen sich verführen. Es wird für jeden Geldbeutel eine Lösung geben, die begeistert. High-End muss nicht teuer sein, aber musikalisch und muss zu seinem Nutzer und dessen Musikgeschmack passen. Die beste Anlage finden Sie mit professioneller Hilfe des Fachhandels, da bin ich mir sicher!
 
Herr Panzer, vielen Dank für das Gespräch!
 
Mehr zu den Produktvorstellungen der High End-Messe lesen Sie täglich in unserer Audiorubrik auf DIGITALFERNSEHEN.de oder in der aktuellen Ausgabe 3/2012 der Zeitschrift AUDIO TEST.[red]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum