Holz statt Plastik: Bluetooth-Speaker Woodbourne von Polk Audio

0
21
Anzeige

Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Bluetooth-Speaker in der Ecke versteckten und vom Handy aus in minderer Qualität quäkten. Mittlerweile sind die Lautsprecher ausgewachsen, sehen gut aus und klingen auch so, wie Polk Audio beweist.

Spätestens seit der CES 2013 überschlagen sich die Hersteller mit Bluetooth-fähigen Kompaktlautsprechern, die vom audiophilen Hörer bisher oft wenig Beachtung fanden. Basierten die Geräte bis dato doch meist auf eher gering-volumigen Gehäusen mit schlankem Klang und einer Schnittstelle, die bisher als weniger audiophil einzustufen war.
 
Polk Audio, ein US-amerikanischer Hersteller mit Wurzeln bis zurück in die Anfänge der 1980er Jahre, will diese Gerätekategorie nun revolutionieren und bringt mit dem Woodbourne einen Wireless Speaker auf den Markt, der mit einer Breite von knapp 62 Zentimetern (cm) nicht mal eben unbemerkt im Küchenregal verschwindet. Bluetooth wurde mit apt-X ergänzt und auch das AirPlay-Streaming-Protokoll wird unterstützt. Perfekte Voraussetzungen also, um auch den einen oder anderen eingefleischten Hi-Fi-Fan für sich zu gewinnen.
 
Der Woodbourne kommt in Retro-Optik daher, mit weißer Stoffbedeckung und einem Gehäuseabschluss aus Mahagoni-Holz auf der Geräteoberseite. Während die meisten Bluetooth-Lautsprecher auf besonderen Tragekomfort ausgelegt sind, setzt der Polk-Audio-Speaker mit einem Gewicht von acht Kilogramm ein klares Zeichen für einen festen Platz im Regal.

Die Rückseite gibt sich ebenso schlicht elegant, indem ein kleines Anschlussfeld in den weißen Stoffmantel, der sich um das MDF-Gehäuse schmiegt, eingesetzt ist. Ein 3,5-Milimeter-Klinkenanschluss, ein optischer Digitaleingang, eine USB-Buchse sowie ein Ethernet-Port nehmen Audioquellen auf vielseitige Wege entgegen. Ergänzt werden die Hardware-Anschlüsse durch die Drahtlostechnologien AirPlay, Bluetooth und WLAN, die den Speaker so sehr vielseitig machen.
 
Alles über den Drahtloslautsprecher aus dem Hause Polk Audio erfahren Sie in der aktuellen AUDIO TEST 01/2014, die ab sofort überall am Kiosk, im Online-Shop oder als E-Paper bei Onlinekiosk und Heftkaufen erhältlich ist. Sie können das Heft aber auchim Abo bestellen.
 

NEU: Ab sofort können Sie die AUDIO TEST auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über Olinekiosk beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!
[red]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum