[IFA 2011] Loewe zündet Neuheiten-Feuerwerk – Audio-Offensive

0
7
Anzeige

Mit einem ganzen Feuerwerk an Neuheiten will der deutsche Traditionshersteller Loewe auf der Internationalen Funkausstellung um Kunden buhlen. Neben klassischen TV-Produkten setzt das Unternehmen dabei auch auf den Audiobereich.

Unter anderem soll das Komplettsystem Loewe Soundvision nach Einschätzung des Herstellers den Audiomarkt revolutionieren. Die in Alu-Silber und Alu-Schwarz lieferbare Anlage setze nicht nur völlig neue Klangmaßstäbe, sondern besteche auch mit minimalistischem, exklusivem Design. Die Benutzerführung des All-in-One-Audiosystems, das sich ohne Schwierigkeiten in bestehende Heimkinos integrieren lassen soll, erfolgt wahlweise über die mitgelieferte Assist-Fernbedienung oder das 7,5 Zoll durchmessende Multitouch-Display.

Dabei dienen UKW- und Internetradio via LAN oder WLAN, CDs, iPods oder iPhone als gleichberechtigte Zuspieler. In das Soundbar-ähnliche Gehäuse sind sechs Lautsprecher, davon zwei Subwoofer, sowie eine Bluetooth-Schnittstelle für kabellose Kopfhörer oder externe Zuspieler integriert. Das CD-Laufwerk ist aufgrund des verwendeten Slot-in-Gehäuses nahezu unsichtbar integriert. Die seitlichen Intarsien lassen sich mit wechselbaren Farbblenden in 250 Varianten optisch individuell gestalten.

Ebenfalls neu an den Start geht der Loewe Air Speaker, der Musik drahtlos von iPhone, iPod, iPad oder PCs und Laptops mit installierter iTunes-Software entgegennimmt. Der im Loewe-typischen, minimalistischen Design gehaltene Lautsprecher besteht aus zwei Subwoofern sowie zwei Hoch- und Mitteltonlautsprechern mit insgesamt 80 Watt Leistung. Dabei lassen sich mehrere Einheiten in verschiedenen Räumen über AirPlay ansteuern. Aux-In- und USB-Schnittstelle für direkten Anschluss von Playern komplettieren die Ausstattung.

Als Kompaktlösung für unkomplizierten Hörgenuss lancieren die Kronacher ihre Soundbox, die RDS-Stereo-Radio, CD-Spieler und Wecker in einem Gehäuse vereint. Im kompakten Gerät sind zudem zwei 4 Zoll-Full Range Stereo-Lautsprecher sowie zwei digitale Stereoverstärker integriert, das Laufwerk kann auch MP3- und WMA-Dateien wiedergeben. Auch hier kommen Apple-Fetischisten mit der integrierten Docking-Station für iPhone und iPad auf ihre Kosten.

Abgerundet wird die Palette der IFA-Neuheiten durch ein Heimkino-Komplettsystem. Es besteht aus der 3D-fähigen Anlage Loewe MediaVision 3D, zwei Satellite-Speakern, dem Subwoofer Compact sowie einer Multi-Control-Fernbedienung. Die MediaVision-Einheit verfügt über zwei HDMI-Eingänge und einen Ausgang, der aus einem Aluminiumblock gefrästen Subwoofer ist als Würfel mit 23 Zentimetern Kantenlänge angelegt. Die Stereo-Lautsprecher bringen es im Übertragungsbereich von 45 Hz bis 300 Hz auf 180 Watt Gesamtleistung. Subwoofer und Verstärker schalten sich über Signalerkennung automatisch ein.

Ein größerer Subwoofer (Breite 43 cm, Höhe 24,4 cm, Tiefe 35,5 cm)  ist in Weiß Hochglanz, Schwarz und Chromsilber auch als Einzelkomponente verfügbar. Insgesamt 525 Watt Sinusleistung bringen den aktiven Basslautsprecher und die angeschlossenen Lautsprecherboxen kräftig in Schwung. Ihr Übertragungsbereich reicht von 34 Hz bis 250 Hz. Die Komponente verfügt über sechs digitale Class-D-Endstufen, von denen zwei im Gegentakt arbeiten und den Subwooferkanal mit maximal 150 Watt (Sinus) abbilden können. Fünf dieser Leistungsverstärker mit je 75 Watt (Sinus) dienen dem Anschluss von Front- und Surround-Lautsprechern. [ar]

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert