IFA: Toshiba zeigt Mini 3D Soundbar II

0
14
Anzeige

Toshiba stellt auf der IFA die neueste Version seiner Mini 3D Soundbar vor. Die zweite Generation soll, wie der Name schon sagt, einen raumfüllenden Klang von allen Seiten im Wohnzimmer kreieren. Der Anschluss erfolgt wahlweise über HDMI, Bluetooth oder NFC.

Auf seinem IFA-Stand stellt der japanische Elektronikhersteller Toshiba in diesem Jahr mehrere neue Soundbars vor. Unter ihnen ist auch die Mini 3D Soundbar II. Sie besticht auf den ersten Blick mit ihrem besonders kompakten Design. Dank ihm soll sich das kleine Gerät ideal in so gut wie jedes Wohnzimmer einfügen.

Wie das „3D“ im Namen der Soundbar schon andeutet, steht rein technisch bei dem Produkt der raumumfassende Klang im Mittelpunkt. Toshiba setzt dafür auf die Absolute-3D-Sound-Technologie von Sonic Emotion. Diese soll laut Hersteller einen raumfüllendem 3D-Surround-Sound mit einer hervorragenden Klangqualität ermöglichen – und zwar unabhängig der Sitzposition im Raum.
 
Für die Bässe sorgt ein externer Subwoofer, der kabellos mit dem Hauptgerät verbunden ist. Die Gesamtleistung des Systems liegt bei 90 Watt. Diese setzt sich zusammen aus vier mal 15 Watt für die einzelnen Lautsprecher plus 30 Watt für den Subwoofer.
 
Für die Vernetzung mit anderen Geräten setzt Toshiba bei seiner Mini 3D Soundbar II auf HDMI, Bluetooth und Near Field Communication (NFC). Neben TV-Geräten können somit auch Notebooks, Tablets und Smartphones mit der Soundbar verbunden werden. Großen Wert legt der Hersteller nach eigenen Angaben auch auf eine möglichst unkomplizierte Einrichtung des Systems. Ohne größeren Aufwand an Kalibrierung oder Verkabelung soll die Soundbar nutzbar sein.
 
Die Mini 3D Soundbar II ist laut Toshiba ab September für 279 euro (UVP) im Handel erhältlich. [ps]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum