iPad als Fernbedienung für schwedisches Audiodesign

0
39
Anzeige

Für Menschen, die sich gar nicht mehr von ihrem iPad trennen mögen, hat die Firma Mediola jetzt eine neue Möglichkeit für den Tablet-PC ersonnen. Ab sofort kann das iPad auch als Fernbedienung für Bang & Olufsen-Geräte genutzt werden.

Das iPad kann ab sofort als Universalfernbedienung für Geräte von Bang & Olufsen eingesetzt werden und erlaubt gleichzeitig die Steuerung des Audio/Video-Equipments praktisch aller anderen namhaften Hersteller. Dies ermöglicht das neue „Mediola All-In-One Gateway B&O Control Package“.
 
Wie Mediola am Freitag mitteilte, lässt sich statt des iPads auch ein iPhone, ein iPod Touch oder ein anderes android-basiertes Smartphone oder Smartpad (wie z.B. Samsungs Galaxy Tab) als integrierte Fernbedienung nutzen. Zudem kann über die gleiche Bedieneroberfläche am Touchscreen auch die Hausautomatisierung und Überwachung in den heimischen vier Wänden gesteuert werden.

Diese Funktionalität steht ohne die bislang erforderliche teure KNX-Bus-Infrastruktur sowie ohne Beolink und B&O-Master-Link-Gateway zur Verfügung. Hierzu hat Mediola eine Spezialvariante des Telefunken All-In-One-Gateways (a.i.o.) entwickelt, die neben den gängigen Infrarotfrequenzen (38 kHz) auch die von Bang & Olufsen genutzte IR-Frequenz von 455 kHz abdeckt. B&O-Control Package kostet 699 Euro (UVP). Neben dem All-In-One-Controller, drei Funksteckern und einem Funkrauchmelder gehört zusätzlich die Software Mediola a.i.o. Creator Pro dazu. Damit kann das System individuell konfiguriert werden. [mw]

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum