Kompaktlautsprecher im Test: Stereo fürs Heimkino

0
42
Anzeige

Eine schmale Soundbar ist nicht jedermanns Sache, genauso wenig wie ein dickes Surround-Set, das ein gemütliches Wohnzimmer durch technischen Look und zu viele Kabel verschlimmbessert. Gerade Musikenthusiasten schwören nach wie vor auf klaren Stereosound.

Soundbars und Heimkino-Komplettsets sind eine gute Sache, schließlich sparen sie einerseits Platz (Soundbars) und andererseits Aufwand, denn im Komplettset ist vom Lautsprecher bis zum Kabel und gern auch mal dem Bluray-Player alles bereits dabei. Doch wirklich audiophil veranlagte Menschen gehen ungern den bequemen Weg und schwören spätestens beim Musikgenuss ohnehin auf echten Stereoklang. Mit einem Begriff wie „Surround-Simulation“ können sie recht wenig anfangen.
 
Wir wollten uns einmal anhören, ob ein gutes Stereoset, unterstützt durch einen Subwoofer, auch unter Heimkinobedingungen überzeugt. Dazu nahmen wir von den Herstellern JBL, Focal, KEF, Nubert und ELAC jeweils ein Paar Kompaktlautsprecher zu ähnlichen Preispunkten unter die Lupe. So viel vorweg: Selbst eine 2.0-Aufstellung kann das Wohnzimmer anständig beschallen und im Zweifel kann es der Ausgangspunkt für ein ausgewachsenes, dafür selbst zusammengestelltes, Heimkinosystem sein.

Der Preis hängt den eines Komplettsets dann zwar um Längen ab, übertrifft dieses beim Thema Klangqualität aber wahrscheinlich mühelos. Um gleiche Bedingungen für alle zu schaffen, nutzten wir für alle fünf Lautsprecherpaare den gleichen Subwoofer. Und natürlich ließen wir, vor allem bei Musik, die Stereosets auch ohne Subwoofer für sich allein sprechen. Denn der Musikpurist lässt natürlich nichts auf klassischen Stereoklang kommen.
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • Die perfekten Fußball-TVs



  • 18 UHD-Filme im Test
    • Playstation VR ausprobiert
    • DAB-Plus-Spezial

      Die aktuelle Ausgabe 3/16 der DIGITAL TESTED gibt es ab sofort überall am Kiosk und online als PDF-Download zu kaufen.

       
       
      Hier abonnieren
       
       
      Hier als E-Paper kaufen:
       
                     
       
       
      Hier als ePaper bei unseren Partnern kaufen:
       
                    

       
       
      Hier kaufen und in der App lesen:

         

      [red]

      0 Kommentare im Forum

      Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

      Kommentieren Sie den Artikel im Forum