Lärm aus, Musik an: Bose QC20

0
12
Anzeige

Lärm auf der Straße, Lärm am Bahnhof, Lärm in der Stadt. Die einzigen probaten Mittel gegen Lärm: Entweder auffällige Noise-Cancelling-Kopfhörer tragen oder die Musik laut aufdrehen. Mit Boses QC20-Kopfhörern könnte sich dies zukünftig aber ändern.

 
Noise-Cancelling-Kopfhörer sind eine feine Sache, besonders dann, wenn wirklich nahezu der komplette Umgebungslärm eliminiert wird. Wer seinen Noise-Cancelling-Kopfhörer aber einmal zum Joggen verwendet hat, wird schnell an ganz praktische Grenzen stoßen, denn insbesondere Bewegungen des Kopfhörers sorgen für unerwünschte Nebenwirkungen des Noise-Cancelling-Vorgangs – Hörgenuss tritt dabei nicht mehr ein.
 
Zwar gibt es bereits lärmreduzierende In-Ear-Kopfhörer, doch wer die kompakten Hosentaschenvarianten einmal probegehört hat, wird meist unentschlossen bleiben: kompakte Kopfhörer oder besserer Klang?
 
Bose behauptet, mit den QC20 genau jenen optimalen Mittelweg gefunden zu haben, um Musikliebhaber zufriedenzustellen und die Kopfhörer als platzsparende In-Ear-Kopfhörer zu konzipieren.
 
Dass in beiden Minikopfhörern zwei Mikrofone stecken, um den Innen- und Außenschall zu messen und im ultraflachen Kabelendstück ein neu entwickelter Prozessor für das Noise-Cancelling werkelt, ist in Anbetracht des klanglichen Ergebnisses fast schon eine Randnotiz.

Was uns gleich zu Beginn unserer Hörprobe auffiel: Die QC20 weisen zwarwie nahezu alle Bose-Produkte einen dynamischen Equalizer auf, der beiniedriger Lautstärke die Bässe und Höhen anhebt, um einen mittenbetontenKlangcharakter zu vermeiden, doch egal welche Lautstärke Sie wählen,die Musik klingt jederzeit natürlich und die Wiedergabe ist auch beieiner längeren Hördauer nicht aufdringlich oder ermüdend.
 
Zugleichklingt der In-Ear-Kopfhörer kraftvoll und dynamisch und mit geschlossenAugen mag man annehmen, einen On-Ear-Kopfhörer zu tragen – so machtMusikhören tatsächlich Spaß.

Die Hauptattraktion der QC20 ist aber die Lärmreduzierung. Diese wird über einen kleinen Knopf an der Lautstärkesteuerung aktiviert und ganz gleich wie viele Noise-Cancelling-Kopfhörer Sie schon gehört haben, ein Schmunzeln werden Sie sich bei den QC20 nicht verkneifen können. Die komplette Umwelt ist tatsächlich stumm und dabei spielt ein kaum eine Rolle, ob gerade ein Bus oder ein Zug neben Ihnen hält.
 
Ohne Musik ist es fast schon gespenstisch, mit aktivem Noise-Cancelling durch die Stadt zu laufen und nur noch zu sehen, anstatt gleichzeitig zu hören. Der Lithium-Ionen-Akku hält mit einer Ladung knapp 14 Stunden durch, ohne Akkuleistung können Sie die QC20 aber immer noch als passive Kopfhörer verwenden.
 
Ein einfacher Druck auf die Noise-Cancelling-Taste wechselt den Tonmodus, hierbei werden zwar nach wie vor tiefe Frequenzen im Lärmpegel abgesenkt aber der wichtige Sprachbereich verstärkt wiedergegeben. Dadurch können Sie sich selbst mit angelegten Kopfhörern problemlos unterhalten oder Lautsprecherdurchsagen lauschen – je nach Umgebungslärm fällt es mit aufgesetzten QC20 sogar leichter Sprachinformationen zu verstehen, als mit abgelegten Kopfhörern. Sollten Sie viel mit dem Fahrrad unterwegs sein oder auf Reisen bislang zu großen On-Ear-Kopfhörern greifen, können wir Ihnen ein Probehören der QC20 nur wärmstens empfehlen – im Gegensatz zum stolzen Kaufpreis von 299 Euro ist das auch kostenlos. [ct]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum