Marantz Vorverstärker AV7701 erscheint Ende Oktober

0
22
Anzeige

Mit der neuen Vorstufe AV7701 will Marantz ein Heimkino-Gerät mit Zukunftstauglichkeit anbieten. Neben einer hochwertigen Audio-Wiedergabe soll der Vorverstärker auch die Verarbeitung von 4K-Videosignalen sowie das 4K-Upskaling von SD- und HD-Material unterstützen.

Der Vorverstärker AV7701 ist bereits auf den ersten Blick als Marantz-Gerät zu erkennen. Mit dem typischen Bullaugen-Display auf der Aluminiumfront dürfte sich die Vorstufe somit problemlos in bereits bestehende Heimkinosysteme von Marantz einordnen. Auch bei Musikqualität und Videoverarbeitung sowie bei der Netzwerkeinbindung soll der AV7701 punkten, wie der Hersteller am heutigen Donnerstag im Rahmen einer Produktvorschau bekannt gab.

Für eine hochwertige Klang-Wiedergabe soll der 7.2-Kanal Vorverstärker die neusten digitalen Audio-Dekoder wie Dolby TrueHD, Dolby Pro Logic IIx und DTS-HD Master Audio unterstützen. Für die Haupt-Front-Lautsprecher bietet der AV7701 laut Marantz einen Bi-Amping-Modus für höhere Leistungsversorgung. Dank der integrierten Einmesstechnik Audyssey’s MultEQ XT soll es zudem möglich sein, in beinahe jeder Wohnumgebung aus praktisch jeder Lautsprecher-Art und -größe eine hochwertige Klangqualität zu erzeugen. Über Audyssey Dynamic Volume ist es laut Hersteller zudem möglich, eine naturgetreue Hörerfahrung auf einem reduzierten Lautstärkepegel zu realisieren, was das Musikhören bei Nacht ermöglichen soll, ohne Familie oder Nachbarn zu stören.

Dank Video-Processing soll der Vorverstärker in der Lage sein Videomaterial in Standard- und HD-Auflösung auf 4K hoch zu skalieren. Doch auch die Verarbeitung von echten 4K-Videomaterial soll mit dem Gerät möglich sein, was den AV7701 laut Marantz zu einer Investition in die Video-Zukunft macht.

An Anschlüssen weißt die Vorstufe insgesamt 7 HDMI-Eingänge und 3 Ausgänge auf, die laut Hersteller alle kompatibel mit 3D- und 4K-Inhalten sind. Über zwei der HDMI-Ausgänge kann der Heimkino-Enthusiast sein Filmmaterial auf zwei separaten HD-Fernsehern schauen oder auf Wunsch an eine Leinwand projizieren, während gleichzeitig der dritte, unabhängige Ausgang die Möglichkeit bieten soll, eine unabhängige Quelle in einem anderen Raum zu sehen, egal welches Programm im Hauptraum abgefragt wird. Die beiden HDMI-Ausgänge für die Hauptzone verfügen dabei auch über einen Audio Return Channel. An analogen Eingängen bietet der AV7701 unter anderem Component und Composite Video für SD und HD-Material sowie einen 7.1 Kanal Audio-Eingang.

Wird der Vorverstärker ans Internet angeschlossen, so stehen dem Nutzer laut Marantz neben zahlreichen Webradios auch Musikdienste wie Spotify oder last.fm zur Verfügung. Um die Kompatibilität mit anderen Geräten im Heimnetzwerk zu gewährleisten ist der AV7701 DLNA 1.5 zertifiziert. Ein an der Gerätefront angebrachter USB-Anschluss erlaubt zudem den schnellen Zugang zu mobilen Geräten. Dieser ist laut Hersteller bei Apple iOS-Geräten außerdem über die Unterstützung der kabellosen Streaming-Technologie Apple Airplay möglich.

In den Handel soll der AV7701 laut Marantz Ende Oktober 2012 kommen. Der Vorverstärker soll in schwarz erhältlich sein und mit 1999 Euro (UVP) zu Buche schlagen. [ps]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum