Naim präsentiert neuen Streamingplayer NDS X5

0
9
Anzeige

Der Audiohersteller Naim hat mit dem NDS X5 seinen zweiten reinen Streamingplayer vorgestellt. Das Modell spielt neben Musik aus dem heimischen Netzwerk auch Internetradiosender ab und kommt mit iPod, iPhone und Audiodateien von USB-Sticks zurecht.

Insgesamt verfügt das Geräte über drei S/PDIF-Eingänge (TosLink, Cinch und
BNC) und ermöglicht damit den Zugriff auf externe Digitalgeräte, teilte der Hersteller am Dienstag mit. Der Player soll alle gängigen Datei- und Streaming-Formate bis zu 24 Bit/192 kHz unterstützen und bietet das sogenannte gapless play, also die Wiedergabe ohne störende Unterbrechungen. Wer neben Internetradio auch UKW- und digitale Radiosender empfangen möchte, kann zum optional erhältlichen UKW/DAB-Modul greifen.

Zum Anschluss eines iPods, iPhones oder USB-Sticks steht an der Vorderseite des Gerätes ein USB-Eingang zur Verfügung, über den die Audiodateien der Apple-Modelle digital abgegriffen werden. Bei der Signalverarbeitung will sich der Hersteller keine Blöße geben. Dafür greift der Player auf Verfahren zurück, die bereits im externen D/A-Wandler DAC zum Einsatz kommen, so zum Beispiel die Pufferung von eingehenden S/PDIF-Daten und die Eliminierung von Jitter. Außerdem arbeiten im NDS X5 dieselben Burr-Brown-Wandler-Chips, die im Festplattenspieler HDX zum Einsatz kommen.
 
Mit einemoptionalen externen Netzteil des Typs XPS bzw. 555 PS oderdemD/A-Wandler DAC kann der Player klanglich aufgerüstet werden. Die Bedienung des Streamingplayers erfolgt wahlweise über die Fronttasten, die mitgelieferte Fernbedienung oder per iPhone/iPod-App. Der NDS X5 ist ab sofort für 2398,00 Euro (UVP) im Handel erhältich.
 
Update 11.1., 13.19 Uhr: Produktname NDS X5 rpt X5 in der gesamten Meldung berichtigt[rh]

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert